GWF 10/2008

- Integrierte Wasserbedarfsprognose
- Umweltsituation in Brasilien
- Benchmarking in der deutschen Wasserversorgung
- ...


Integrierte Wasserbedarfsprognose
Dipl.-Geol. Dr. rer. nat Jörg Grossmann, Dipl.-Ing. Helmut Hofmann
Teil 1: Erstellung eines innovativen Prognosemodells f√ľr HAMBURG WASSER
Integrierte Wasserbedarfsprognosen
PD Dr. Thomas Kluge, Dr. Jutta Deffner, Dr. Konrad Götz, Dr. Stefan Liehr, Dr. Bernhard Michel
Teil 2: Grundlagen und Methodik
Der Regionale Wasserbedarfsnachweis der Hessenwasser GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Werner Herber, Dipl.-Geol. Holger Wagner, Dr.-Ing. Ulrich Roth
Die H√∂he der wasserrechtlichen Zulassung f√ľr eine einzelne oder eine Gruppe von Wassergewinnungsanlagen richtet sich nach dem Wasserbedarf im angeschlossenen Versorgungsgebiet und wird im Wasserrechtsbescheid so festgelegt, dass sowohl die Bedarfsans√§tze nach M√∂glichkeit gedeckt werden, aber auch entsprechend der einschl√§gigen Gesetzgebung nur das langfristig nutzbare Dargebot entnommen und eine erhebliche Beeintr√§chtigung des Wasser- und Naturhaushaltes vermieden wird.
Umweltsituation in Brasilien Teil 2: Beschreibung der Umweltsituation am Beispiel der Wasserversorgung und Abwassertechnik
Dr.-Ing. Daniela Neuffer, Dr.-Ing. Uwe Menzel
Das Umweltbewusstsein sowohl der √∂ffentlichen Hand als auch der Bev√∂lkerung in Brasilien wird immer sensibler. Die bestehende Umweltsituation kann exemplarisch anhand der Wasserversorgung und Abwassertechnik verdeutlicht werden. Der gro√üe Bedarf an Fachpersonal muss durch Ausbildung vor Ort gedeckt werden. Aus dieser Situation heraus entwickelte die Universit√§t Stuttgart, zusammen mit dem Industrieverband von Paran√° und einer √∂ffentlichen Universit√§t in Curitiba die Einf√ľhrung eines Ingenieur-Masterstudiengangs im Umweltbereich in Brasilien.
Stand, neue Entwicklungen und Perspektiven von Benchmarking in der deutschen Wasserversorgung
Dr.-Ing. Wolf Merkel, Prof. Dr.-Ing. Knut Wichmann, PD Dr. Thomas Kluge
Tagungsbericht: Der vorliegende Beitrag beschreibt die wichtigsten Entwicklungen im Themenbereich ‚ÄěAnwendung und Entwicklung von Kennzahlensystemen und Benchmarking‚Äú in Deutschland und Europa, neue Ansatzpunkte zur Bewertung und Optimierung technischer Prozesse sowie zur Messung, Bewertung und Kommunikation von Nachhaltigkeitsleistungen der Wasserversorgung. Die erfolgreiche Fortsetzung der Modernisierungsstrategie in der Wasserwirtschaft erfordert eine Weiterentwicklung der Instrumente auf der Prozessebene, die Integration von Kennzahlen in eine strategische Unternehmensf√ľhrung, die klare Trennung des freiwilligen Benchmarking-Ansatzes von staatlichen Lenkungs- und Aufsichtsma√ünahmen sowie die ernsthafte Kommunikation der nachhaltigen Leistungsf√§higkeitder Branche. Die Standards der zuk√ľnftigen Entwicklung werden zunehmend in Europa gesetzt: das Engagement der Unternehmen und Verb√§nde in Europa heute beeinflusst die Rahmenbedingungen von morgen.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...