GWF Special Industrieabwasser

Die durch die jeweiligen Fachexperten verfassten Artikel sollen dem Leser dabei nicht nur einen √úberblick zu den am Markt befindlichen Verfahrenstechniken liefern, sondern anhand konkreter Praxisanwendungen auch deren Leistungsf√§higkeit darstellen und √ľber gewonnene Betriebserfahrungen berichten.


Anaerobverfahren ‚Äď √úbersicht

Die anaerobe Industrieabwasserbehandlung kann inzwischen auf eine lange Geschichte und eine F√ľlle von Erfahrungen zur√ľckblicken. So ist es heute im Normalfall nicht mehr erforderlich, vor dem Bau einer Gro√ütechnischen Anlage umfassende Versuche durchzuf√ľhren. Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise entscheiden sich weltweit immer mehr Betriebe f√ľr eine anaerobe Abwasservorbehandlung. Nachfolgend wird ein √úberblick √ľber den Stand der Verfahrenstechnik, ihrer Einsatzgebiete und Auslegungsdaten erstellt.
Einf√ľhrung eines anaeroben Flie√übettverfahren in der Zuckerindustrie

Die deutsche Zuckerindustrie hat in den letzten f√ľnfzehn Jahren durch Konzentrierung und Anpassungen der Zuckermarktordnung deutliche Ver√§nderungen erfahren. Derzeit sind 20 Fabriken aktiv, die, verteilt auf vier Unternehmen, ca. 3,3 Mio. t Zucker erzeugen. Die durchschnittliche R√ľbenverarbeitung liegt bei 12 000 t R√ľben pro Tag und Fabrik.
Leistungsfähigkeit und Flexibilität der anaeroben Vorbehandlung am Beispiel der Milchindustrie
, Dr.-Ing. Martin Lebek, Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Simon, Dr. Ing. Lars Meierling,
Der vorliegende Beitrag besch√§ftigt sich mit der Projektentwicklung und dem erfolgreichen Einsatz anaerober Verfahrenstechnik in der Abwasserbehandlung am Beispiel der milchverarbeitenden Industrie. Dabei wird gezeigt, wie ausgehend von einer anspruchsvollen Aufgabenstellung ein technologisch ausgereiftes Verfahren mit optimaler energetischer Nutzung von Rohstoffen aus dem Abwasser installiert wurde. Die Umsetzung von Bau und Betrieb im Rahmen einer Contracting-L√∂sung zeigt hierbei deutlich die Potentiale, die heute f√ľr Industrieunternehmen im Rahmen der Abwasserreinigung bestehen.
Anaerobe Abwasserreinigung in Membranbioreaktoren unter Verwendung des Rotationsscheibenfilters
, , Dr. Brigitte Kempter-Regel, Prof. Dr. Walter Troesch
Es ist seit langem bekannt, dass ein mikrobieller Stoffumsatz im offenen Reaktionssystem unter Verwendung von Mikroorganismen mit niedrigen Wachstumsraten, damit insbesondere von Anaerobiern, durch Aufkonzentrierung der Biomasse erh√∂ht werden kann. Zun√§chst erfolgte in technischen Anlagen die Aufkonzentrierung durch Sedimentation und R√ľckf√ľhrung des Sediments, in der Folge durch Immobilisierung an Tr√§germaterial [Heijnen et al., 1989] bis hin zur Selektion von k√∂rniger Biomasse mit vergleichbaren R√ľckhalteeigenschaften (UASB [Lettinga, 1995]).
Keramische Flachmembranen in anaeroben Abwasserreinigungsverfahren
, Professor Dr.-Ing. Karl-Heinz Rosenwinkel
Der Einsatz der Membrantechnik in der Abwasserbehandlung unter aeroben Bindungen gewann auf Grund der steigenden Anforderungen an den Umweltschutz, der Hygiene und Wiedernutzung von Prozesswasser in den letzten Jahren, besonders im industriellen Bereich, zunehmend an Bedeutung. Die Erfahrungen und auch die sich ergebenden Schwierigkeiten in den einzelnen Anwendungsf√§llen haben in der, zu mindestens auf diesem Gebiet, noch relativ jungen Technologie zu rasanten Entwicklungen gef√ľhrt.
Aerobe Membranbelebungsverfahren zur Industrieabwasserreinigung
Professor Dr.-Ing. Peter Cornel
Kennzeichnend f√ľr das Membranbelebungsverfahren ist die Nutzung der Membranfiltration zum Biomasser√ľckhalt. Dadurch erzielt man einen feststofffreien Ablauf unabh√§ngig vom Sedimentierverhalten des belebten Schlammes und entkoppelt die Schlammverweilzeit von der hydraulischen Verweilzeit des Abwassers. Dies erm√∂glicht hohe Schlammkonzentrationen und dadurch in Kombination mit dem Wegfall der Nachkl√§rbecken einen sehr geringen Fl√§chenbedarf f√ľr die Abwasserreinigungsanlagen.
Neue Verfahren beim Einsatz aerober MBR in der Industrieabwasserreinigung

Das Membranbelebungsverfahren (MBR-Verfahren = Membran-Bio-Reaktor Verfahren) ist ein modernes, leistungsf√§higes Abwasserbehandlungsverfahren, das einen Fortschritt gegen√ľber konventionellen Belebungsverfahren darstellt. Durch die Membranfiltration ergeben sich gegen√ľber der konventionellen Technik wesentliche Vorteile wie die Unabh√§ngigkeit vom Sedimentationsverhalten und die vollst√§ndige Abtrennung der Bakterien vom gereinigten Abwasser, wodurch hohe hygienische Anforderungen erf√ľllt werden.
Einsatz von Membranverfahren zur Kreislaufschließung am Beispiel des Schlachthofes COOPERL Lamballe
Martin Brockmann
Europa steht vor zunehmenden Herausforderungen im Bereich des Wasser-Managements. Die Ressourcen werden durch l√§ngere Trockenperioden knapper; kurzfristig fallen sehr ergiebige Regenf√§lle, die eher √úberschwemmungen verursachen, als den Grundwasserspeicher zu f√ľllen. Die Notwendigkeit f√ľr ein nachhaltiges Wasser-Management gewinnt mehr und mehr an Bedeutung.
Neue Biofilmverfahrenzur Industrieabwasserreinigung
Univ.-Prof. Dr. Harald Horn, Dipl.-Biol. Andrea Hille, , Dr.-Ing. Clemens Ochmann
Die DWA-Arbeitsgruppe IG 5.6 hat 2004 einen umfangreichen Arbeitsbericht zu den g√§ngigen aeroben Biofilmverfahren ver√∂ffentlicht, die f√ľr die Reinigung von Industrieabwasser in Deutschland eingesetzt werden [DWA 2004]. Biofilter und Tropfk√∂rper sind dabei die am h√§ufigsten eingesetzten Biofilmverfahren. Kennzeichen fast aller Biofilmverfahren ist eine hohe Umsatzrate beim Kohlenstoffabbau.
Kombination anaerober Vorbehandlung mit dem Verfahren der Deammonifika tion zur energieeffizienten Behandlung organisch hoch belasteter Industrieabwässer
Dr.-Ing. Maika Beier, , Professor Dr.-Ing. Karl-Heinz Rosenwinkel
Die wachsende Anzahl von anaeroben Behandlungsanlagen in Deutschland seit 1970 verdeutlicht das erhebliche Potenzial einer Kohlenstoffelimination unter Energiegewinn. 2004 wurden in Deutschland 163 Anaerobanlagen im Bereich der Industrieabwasserreinigung betrieben von denen ca. 65 % der Lebensmittelindustrie, 26 % der Papier/Pappe-Industrie und 5 % der Tierkörperverwertung zuzuordnen sind. Die restlichen 4 % der Anlagen werden in der chemisch/pharmazeutischen Industrie, der Lederherstellung und weiteren Industriebereichen betrieben.
Anaerobe Vorbehandlung f√ľr Abw√§sser aus Papierfabrikation
,
Kläranlage Arnsberg-Neheim behandelt organisch hoch belastete Abwässer mit IC-Reaktoren
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...