Juli/August 2009


Weniger NOx - Novellierung der 17.BImSchV.
Dr.-Ing. Thomas Reynolds
Mit der Novellierung der 17. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) wird der Stickstoffoxid-Grenzwert f√ľr M√ľllverbrennungsanlagen auf 100 mg/m3 (i.N.) halbiert. Dies betrifft alle Anlagen, die ab 2013 in Betrieb gehen oder wesentlich ver√§ndert werden und eine W√§rmeleistung von 50 MW oder mehr erreichen. Was bedeutet der neue Stickoxid-Grenzwert f√ľr Betreiber und Umwelt?
Schonend zu h√∂herer Leistung - Optimierung der MVA-Wirtschaftlichkeit nur bei maximaler Verf√ľgbarkeit
Andreas Voigt
Das wirtschaftliche Ergebnis thermischer Entsorgungsanlagen h√§ngt in hohem Ausma√ü von der Anlagenverf√ľgbarkeit, also den j√§hrlichen Betriebsstunden ab. Um eine maximale Jahresleistung zu erreichen, ist ein konstanter Betrieb bei optimalen Prozessparametern erfolgsentscheidend.
Alles gelöst - PET-Recycling erstmals im geschlossenen Kreislauf
Martin Boeckh
In Kalifornien wurde in deutsch-amerikanischer Kooperation eine Pilotanlage in Betrieb genommen, die aus unsortierten und nur grob gereinigten PET-Flakes chemisch uneingeschr√§nkt nutzbare Rohstoffe macht. Das Verfahren gilt auch ohne Zusch√ľsse als wirtschaftlich. Was fehlt, ist ein potenter Investor.
Pl√§doyer f√ľr die Biotonne - Verbrennen, Verg√§ren oder Kompostieren?
Dipl.-Volkswirt Klaus Niehörster
Sollen organische Abf√§lle aus dem Haushalt, Rasen- und Gr√ľnschnitt sowie Parkabf√§lle durch den Kamin gejagt, teilweise zu Biogas umgewandelt oder komplett in einen Bodenverbesserer umgewandelt werden? Dr. Hubert Seier bricht eine Lanze f√ľr die Kompostierung und die stoffliche Verwertung.
Maßarbeit unter Tage - Relining zur Sanierung des Mannheimer Ringkanals
Martin Boeckh
Die Stadt Mannheim saniert ihren ältesten Abwasserkanal. Er befindet sich direkt unter einer der Verkehrs-Hauptschlagadern der Quadratestadt. Die Sanierung erfolgt während des laufenden Verkehrs mit einem speziellen Relining-Verfahren. Das Projekt gilt als das derzeit größte seiner Art in Deutschland.
Vorbildliche Umsetzung - Abfälle werden im Werra-Meißner-Kreis zu EBS umgewandelt
Martin Boeckh
Im Werra-Meißner-Kreis wurde unlängst eine mechanische Abfall-Aufbereitungsanlage in Weidenhausen in Betrieb genommen. Die MBA dient der Aufbereitung von Haus- und Gewerbeabfällen zu Ersatzbrennstoffen (EBS). Jährlich können bis zu 120.000 Tonnen Abfall verarbeitet werden.
Hochfrequente Pulsation - Filtermedien von Entstaubungsanlagen lassen sich sinnvoll aufbereiten
Christian Reining
Unter bestimmten Betriebsbedingungen k√∂nnen Filterschl√§uche in Entstaubungsanlagen und -patronen verstopfen und die Effektivit√§t der gesamten Anlage beeintr√§chtigen. Als Alternative zum Austausch hat ein Unternehmen ein Verfahren zur Filtermedienreinigung im eingebauten Zustand entwickelt ‚Äď erg√§nzt durch ein Ressourcen schonendes Reparatur- und Recycling-Programm f√ľr gebrauchte Filtermedien.
Sparen im Kanal - Kanalreinigung sollte am Bedarf orientiert sein
Heinz-Wilhelm Simon
Kan√§le reinigen ‚Äď nur wenn es n√∂tig ist. Damit k√∂nnten Netzbetreiber ihren Aufwand f√ľr Personal, Fahrzeuge und Betriebsmittel um bis zu zwei Drittel senken. Doch an die notwendigen Informationen zu kommen, stellt hohe Anforderungen an die betriebliche Organisation. Das geht aus einer Studie der Ruhr-Universit√§t Bochum hervor.
Motivation ist alles - Unternehmen wurde f√ľr seine Familienfreundlichkeit zertifiziert
Apfeld Rolf
Die √ľblichen Rezepte ein Unternehmen zukunftsf√§hig zu machen, hei√üen Rationalisierung, Personalabbau und Kosteneinsparung. Es kann sich aber auch lohnen in das soziale Engagement f√ľr die Mitarbeiter zu investieren. Davon ist man bei der PDR, einem Recyclingunternehmen f√ľr gebrauchte PUR-Schaumdosen und Druckpatronen √ľberzeugt.
Intelligente Regelung - MVA Bonn setzt auf Flammenanalyse und Neuronale Netze
Dipl.-Kfm. Alexander Carl Hanf
Die M√ľllverwertungsanlage Bonn GmbH enth√§lt drei Vorschubrost-Verbrennungslinien f√ľr ca. 252.000 Tonnen M√ľll pro Jahr. Mit modernster Technik wird Wasserdampf produziert und im benachbarten Heizkraftwerk zu Strom und Fernw√§rme veredelt.
Effizienz der Verbrennungsprozesse steigern - 24.Deutscher Flammentag 2009 in Bochum
Sabine Erben
‚ÄěVerbrennungstechnologien m√ľssen zuk√ľnftig noch umwelt- und ressourcenschonender werden, denn der Verbrennungsprozess steht im Mittelpunkt der Umwandlung von Prim√§renergie in Nutzenergie‚Äú, so Professor Klaus G√∂rner von der Universit√§t Duisburg-Essen.
‚ÄěEin Verband der Vern√ľnftigen‚Äú - DSD, Redual und Vfw gr√ľnden den Bundesverband Dualer Systeme Deutschland
Christa Friedl
Neun duale Systeme teilen sich derzeit das Milliardengesch√§ft mit den Verpackungen aus Gelber Tonne und Gelbem Sack. Drei davon haben jetzt einen Verband gegr√ľndet, der f√ľr mehr Qualit√§t und gegen unredliche Praktiken bei der Verwertung antreten will.
Viel versprechender Auftakt - Bilanz der ersten DCONex in Augsburg
Natalie Dechant
Eine viel versprechende Premiere erlebte die Kongress-Messe DCO-Nex im Augsburger Messezentrum. Die veranstaltende AFAG Messen und Ausstellungen GmbH in N√ľrnberg und Augsburg sowie die beteiligten Aussteller und Kompetenzpartner sind sich darin einig, dass in diesem hoch spezialisierten Branchentreff rund um das Schadstoffmanagement noch viel Entwicklungspotential steckt.
Angst um die Rohstoffe - 21. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum
Dr.-Ing. Michael Kern, Martin Boeckh
Mit leicht gestiegenen Aussteller und leicht gesunkenen Teilnehmerzahlen behauptete sich das 21. Kasseler Abfallforum als zentrale Veranstaltung der Abfallwirtschaft im europäischen Raum. Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums und der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Klaus Wiemer (Universität Kassel) und Dr. Michael Kern (Witzenhausen-lnstitut) stellten rund 1.000 Fachleute und achtzig Fachaussteller Fragen der Abfallwirtschaft und der Bioenergienutzung in den Mittelpunkt des dreitägigen Fachkongresses.
Positive Stimmung und der Blick nach vorne - R√ľckblick auf die Achema 2009 in Frankfurt/M.
Natalie Dechant
Chemie und Anlagenbau richten den Blick nach vorne: Das ist das Fazit der Achema 2009. Mehr als 173.000 Besucher aus der ganzen Welt besuchten an f√ľnf Tagen die 3.767 Aussteller in den Hallen des Messegel√§ndes, um sich √ľber die neuesten Produkte und Technologien aus chemischer Technik, Biotechnologie, Umweltschutz und angrenzenden Branchen zu informieren.
Energie genutzt - Thermisch Regenerative Abluftreinigung mit Vorteilen
Stephan Seibert
Thermisch-Regenerative Abluftreinigungsanlagen wurden in den letzten zwanzig Jahren zu dem dominierenden thermischen Verfahren f√ľr die Reinigung von fl√ľchtigen Kohlenwasserstoffen (VOC). F√ľr jeden Anwendungsfall gibt es unterschiedliche Verfahren. Eine √úbersicht.
Erwartungen mehr als erf√ľllt - 15. Internationale Messe f√ľr gebrauchte Maschinen und Anlagen
Natalie Dechant
Drei Tage lang frequentierten Besucher aus aller Welt die Stände der 514 Aussteller auf der Resale 2009 in Karlsruhe. Mit 9.187 Besuchern aus 113 Ländern konnte das hervorragende Vorjahresergebnis nicht ganz erreicht werden.
Neuer Besucherrekord - VDMA Landtechnik veranstaltete "demopark + demogolf 2009"
Natalie Dechant
Mit einem neuen Besucherrekord ging die sechste demopark + demogolf zu Ende. Insgesamt 33.500 Fachbesucher kamen an den drei Messetagen zu Europas gr√∂√üter Freilandausstellung der Gr√ľnen Branche.
Flagge zeigen in der Krise - Entsorga-Enteco will neues Konzept
Martin Boeckh
Vom 27. bis 30. Oktober 2009 √∂ffnet die Entsorga-Enteco, die internationale Messe f√ľr Kreislaufwirtschaft und Umwelttechnik, in K√∂ln ihre Tore.
Punktlandung - Eine der modernsten Abfallverwertungsanlagen in Deutschland ist in Betrieb
Dr.-Ing. Andreas Salamon, Dr. Thomas Grommes
Das Mittelkalorik-Kraftwerk (MKK) der swb in Bremen ist termingerecht in den Regelbetrieb gegangen. Die einlinige Anlage verf√ľgt mit ihrem wassergek√ľhlten, dreibahnigen Vorschubrost √ľber eine Plankapazit√§t von 226.000 Mg/a bei einem Auslegungsheizwert von 14 MJ/kg (OS) und verwertet mittelkalorische Sortierreste und Gewerbeabf√§lle energetisch.
So gut wie Erdgas - Biogas f√ľrs Netz
Heinz-Wilhelm Simon
Eine kleine Gemeinde im Unteren Saaletal kann sich r√ľhmen, eine der gr√∂√üten Biogasanlagen weltweit zu beherbergen. Zweite Besonderheit: Das aus G√§rprozessen entstehende Gas wird zu Biomethan aufbereitet, das in normale Erdgasnetze eingespeist werden kann.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...