GWF 03/2003


Einkaufskooperation: Chance für Synergien in der Versorgungswirtschaft – Eine kartellrechtliche Betrachtung von Einkaufskooperationen von Wasserversorgungsunternehmen†
Prof. Dr.-Ing. Jörg Schwedes
In der in Bewegung gekommenen Wasserwirtschaft werden betriebliche Kooperationen als Mittel der Modernisierung diskutiert.†
Planung regionaler Wasserversorgungssysteme mit Hilfe von Optimierungsalgorithmen†
Dr.-Ing. Sami Ates
Trinkwasserversorgung ist ein unabdingbarer Teil der technischen Infrastruktur. Zielsetzungen und Aufgaben der Neuplanung und Erweiterung regionaler Wasserversorgungssysteme ergeben sich häufig aus den Zuständen der Landesentwicklung und den Qualitätsanforderungen an den Gewässerschutz der Region.†
Aus der T√§tigkeit der Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren e.V. (ATT) – Die Trinkwassertalsperre Leibis/Lichte im Bau†
Prof. Dr. Lothar Scheuer
Aus der Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren e.V. (ATT) Die Trinkwassertalsperre Leibis/Lichte im Bau††
Ver√§nderung von Metallkonzentrationen im Trinkwasser durch Installationsmaterial†
Dipl.-Ing. Frank Lange
Die Novellierung der Trinkwasserverordnung ergab für eine Reihe von installationsrelevanten Parametern Veränderungen, die für Wasserversorger in Thüringen Anlass zusätzlicher Überprüfungen im Hausanschluss- und -installationsbereich waren.†
Nachhaltigkeit urbaner Regenwasserbewirtschaftungsmethoden – Teil I: Grundlagen†
Dr.-Ing. Kathrin Gantner
Im Rahmen einer Dissertation wurden anhand einer umfangreichen Recherche zum Stand der Forschung die verschiedenen Methoden der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung daraufhin untersucht, inwieweit sie in der Lage sind, Einleitgewässer für Niederschlagsabflüsse vor stofflichen und hydraulischen Belastungen zu schützen.†
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...