GWF 09/2003


Wirbelkammerdioden als Drosselorgan im Rohrleitungssystem – Berechnung des transienten Strömungsverhaltens†
Prof. Dr.-Ing. Frieder Haakh
Es wird die theoretische Lösung zur Beschreibung des transienten Strömungsverhaltens eines Rohrleitungssystems mit integrierter Wirbelkammerdiode vorgestellt.†
Durchflusswiderst√§nde in hydraulisch glatten Rohren, Kniekrümmern und Segmentkrümmern†
Professor Dr.-Ing. habil. Andrzej Kotowski
Es wird die Interpretation der ausgewählten Modelluntersuchungen der Koeffizienten der örtlichen und linearen Widerstände in Kelchrohren, Kniekrümmern und in Segmentkrümmern aus Polypropylen, in Reihenbau von zwei- oder mehreren Rohrformstücken dargestellt.†
Planungskriterien zur Enteisenung durch Filtration über inertes Filtermaterial†
Dr.-Ing. Ernst Böhler
Die Eisen(II)-Filtration über inertes Filtermaterial ist eines der am häufigsten angewendeten Verfahren zur Wasseraufbereitung.†
Adsorptions- und Oxidationsvorgänge bei der In-situ-Aufbereitung von Grundwässern
Dipl.-Biol. Angrid-Kathrin Henning, Dipl.-Ing. Carsten Meyer, Professor Dr.-Ing. Ulrich Rott
Der gezielte Einsatz der In-situ-Aufbereitung zur Elimination von Mangan und Eisen aus dem Grundwasser führt zu grundlegenden Veränderungen des Aquifers im Einzugsbereich des Infiltrationswassers.†
Bemessungshilfen für die Eisen(II)-Filtration und die Mangan(II)-Filtration†
Dr. rer. nat. Lothar Bohm, Professor Dr.-Ing. habil. Klaus Wiegleb, Dr.-Ing. Ernst Böhler
Die bekannten funktionalen Abhängigkeiten der Eisen(II)-Filtration und Mangan(II)-Filtration von wesentlichen Filter- und Wasserparametern werden nach einheitlichen Grundsätzen unter Beachtung der praktisch auftretenden Schwankungen vereinfacht und als grafische Bemessungshilfen dargestellt.†
Regen(ab)wasser und Misch(ab)wasser, eine vernachl√§ssigte Schmutzquelle?†
Professor Dr.-Ing. Friedhelm Sieker
Auf der Basis einer von Brombach/Fuchs durchgeführten Datensammlung und -auswertung von Schmutzkonzentrationen in Regen- und Mischwassereinleitungen wird die niederschlagsbedingte Frachtbelastung der Gewässer in Deutschland im Vergleich zur Frachtbelastung aus den Trockenwetterabläufen der Kläranlagen berechnet.†
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...