Wasser und Abfall 05/2010


Klimawandel und seine Folgen in Hessen
Dr. Cornelia Fooken, Carolin Schneider
Ergebnisse aus den Forschungsprojekten INKLIM 2012 Baustein II und Baustein II plus Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserwirtschaft und die Land- und Forstwirtschaft werden abgeschätzt. Danach können Anpassungsmaßnahmen erkannt und eingeleitet werden.
Einfluss der Landnutzung auf Kriterien des Wasserschutzes
Dr. Hartmut Kolbe
In einer Metastudie [1, 2] wurden von den bestimmenden Landnutzungsformen in Deutschland (Ackerland, Gr√ľnland, Wald) jeweils die Bilanzkriterien (Gesamt-Zufuhr, Abfuhr, Saldo), die Nmin-Gehalte im Sp√§therbst, die Nitrat-Konzentrationen im Sickerwasser und die Auswaschung f√ľr den N√§hrstoff Stickstoff erfasst. In dieser Arbeit werden einige zusammenfassende Ergebnisse der Studie vorgestellt.
Fachexkursion nach Norddeutschland
Ruth Treudt, Dr.-Ing. Birgit Schlichtig, Dipl.-Ing. Horst Rogge
Vom 29. bis 31. Oktober 2009 haben wir zusammen mit der Bezirksgruppe M√ľnster eine mehrt√§gige Fachexkursion nach Nord- deutschland organisiert. Unser erstes Thema war der Hochwasser- schutz im urbanen Bereich. Hierzu begr√ľ√üte uns Herr Dipl.-ing. D√∂scHer, der Gesch√§ftsf√ľhrer vom bremischen Deichverband am rechten Weserufer auf dem Betriebshof, wo er uns einen engagierten Vortrag √ľber die Aufgaben seines Verbandes hielt.
Hochwasserangepasstes Planen und Bauen im Zollhafen Mainz
Peter Geiß, Cornelia Redeker, Ralf Schernikau, Dipl.-Ing. Heinrich Webler
Mit der Verlagerung des Hafenbetriebs des Mainzer Zollhafens wird im Stadtbereich am Rhein eine 60 Hektar gro√üe Fl√§che frei. Ein Quartier f√ľr Wohnen, Arbeiten und Freizeit wird eingerichtet, das seine Identit√§t als ehemaliger Hafen bewahrt. Die Lage im √úberschwemmungsgebiet des Rheins erfordert Anstrengungen bei der Hochwasservorsorge, die von Beginn an in die Planungen einflie√üen.
PROGRAMME · DATENBANKEN · INTERNET
- Energiesparkonto des Energiesparclubs hilft beim Sparen - Auslegungen zur Energieeinsparverordnung 2009 online - Online-Medium f√ľr nachhaltige Wasserwirtschaft - Software f√ľr die industrielle Wasserbehandlung - Internetseite ‚ÄěKlimawandel und Schutzgebiete‚Äú - Interaktiver Ratgeber SolardachCheck - Beratungshilfe zur kommunalen Abfallbewirtschaftung - EU-Datenbank zum Recht der Erneuerbaren Energien komplett - Daten zur Umwelt 2009 ‚Äď So geht es der Umwelt in Deutschland
Die Deutsch-Niederländische Vechtetalstrategie
Diedrich Janssen, Tobias Renner, Ir. Jan Van der Molen
Im Juni 2009 wurde die Deutsch-Niederl√§ndische Vechtetalstrategie pr√§sentiert: ein informelles Dokument, in dem ein Zukunftsbild f√ľr die Vechte und das Vechtetal beschrieben wird und in dem acht deutsche und niederl√§ndische Partner die Absicht bekunden, dieses Zukunftsbild in enger Zusammenarbeit umzusetzen.
Niedrigwasser-Informationsdienst in Bayern
Dr. Michael Altmayer, Katja Moritz, Dr. Alfons Vogelbacher
Bayern hat im Jahr 2008 einen Niedrigwasser-Informationsdienst (NID) eingerichtet, der rechtzeitig Informationen √ľber aktuelle und zu erwartende niedrige Abfl√ľsse und Grundwasserst√§nde, geringe Quellsch√ľttungen sowie die Entwicklung der Wassertemperaturen und Sauerstoffgehalte in den Oberfl√§chengew√§ssern liefert. Mit einem Managementsystem soll k√ľnftig angemessen auf negative Auswirkungen reagiert werden.
Perfluorierte Tenside in Böden, Gewässern, Abwässern und Klärschlämmen in Niedersachsen
Dipl.-Ing. Martin Ast, Dr. Dipl.-Biol. Stefan Heitefuß, Dipl.-Ing. agr. Friederike Ribbeck
Vollst√§ndig fluorierte Kohlenwasserstoffe werden als Perfluortenside bezeichnet. Wegen ihrer gesundheitlich bedenklichen Eigenschaften ist ihre Freisetzung in die Umwelt unerw√ľnscht. Ihr Einsatz ist in einzelnen Anwendungsbereichen bereits nicht mehr zul√§ssig. Vertreter dieser Stoffgruppe sind jedoch bereits weltweit in allen Umweltmedien nachweisbar.
Höxter: Schlauchliner gegen Fremdwasser in der Altstadt
Das an der Weser gelegene H√∂xter hat, wie fast jede andere Kommune in NRW, Fremdwasser- Probleme in Teilen des Kanalnetzes. Problematisch ist hier jedoch die Lage der Fremdwasser-Brennpunkte: In gro√üen Teilen der in der Weseraue gelegenen historischen Altstadt dringt Grundwasser √ľber defekte √∂ffentliche und private Kan√§le ins System ein. Messungen ergaben einen Fremdwasseranteil von 64¬†% am Kl√§ranlagen- Zufluss und begr√ľndeten akuten Handlungsbedarf.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...