Wasser und Abfall 07


Q&A-Reihe √ľber Zukunftsvisionen ‚Äď Auftakt zum Thema Wasserknappheit
Robert Buch
Es ist die erste Folge einer sechsteiligen Reihe: Am 22. Juni 2021 veranstaltete das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) mit ‚ÄěVORAUS:schau live‚Äú eine Diskussion √ľber die Zukunft der Umwelt ‚Äď im Speziellen unserem Umgang mit dem Wasser. Moderatorin Dr. Jo Schilling stellte ihre Fragen sowie die des Publikums an zwei Experten aus der Zukunfts- und Trendforschung, Bj√∂rn Theis sowie Michael Astor. Die Veranstaltung fand digital statt und wurde in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner Technology Review, dem Innovationsmagazin von Heise, realisiert.
Naturschutzgro√üprojekt Krautsand ‚Äď Die Vielfalt der Tideelbe bewahren
Beatrice Claus, Daniel Ruppert
Im S√ľ√üwasserbereich der Tideelbe, an der Grenze zur Brackwasserzone, im Landkreis Stade in Niedersachsen liegt die Elbinsel Krautsand, die 1976 eingedeicht wurde. Die besonderen Lebensr√§ume und Arten, die es hier gibt, haben eine nationale und gesamtstaatliche Bedeutung f√ľr den Erhalt der Artenvielfalt in Deutschland. Der WWF Deutschland will gemeinsam mit der Nabu-Stiftung diese Lebensr√§ume nachhaltig sch√ľtzen und neue schaffen.
Ermittlung der Fischdurchgängigkeit von Wasserförderschnecken, Pumpen und Spiralturbinen
Dr. Oliver-David Finch, Jeske Bleeker, Jeroen Huisman, Dipl.≠Biol. Christine Lecour, Peter Paul Schollema
Die neue niederländische Norm NEN 8775 liefert Angaben zur standardisierten Vorgehensweise bei Untersuchungen der Fischdurchgängigkeit verschiedener Anlagentypen und eine Berechnungsmethode zur Ermittlung der Überlebensrate. In Deutschland ist die Norm besonders hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf Untersuchungen von Schöpfwerken von Interesse.
Das niederländische Programm Ems-Dollart 2050
Wouter Iedema, Henk Smit, Jaap Siemons
Das niederl√§ndische Programm Ems-Dollart 2050 (ED2050) konzentriert sich, ebenso wie der deutsche Masterplan Ems 2050, auf die Wiederherstellung des √Ėkosystems des Ems-√Ąstuars. Nach f√ľnf Jahren wird Bilanz gezogen.
Lösung des Schlickproblems an der Ems durch flexible Tidesteuerung mit dem Emssperrwerk
Dirk Post, Andreas Engels, Markus Jänen
In den Sommermonaten leidet die Tideems unter extrem hohen Sedimentfrachten und damit verbunden unter hohen Sauerstoffzehrungen. Die ökologische Situation ist angespannt, die Unterhaltungskosten sind hoch. Die Flexible Tidesteuerung mit dem Emssperrwerk soll die Tideasymmetrie reduzieren und dadurch die Schwebstoffmengen entscheidend senken.
Das Juli-Hochwasser 2021 in NRW ‚Äď Ein erster Erfahrungsbericht
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Holger Sch√ľttrumpf
Das Juli-Hochwasser 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat in den betroffenen Regionen zu erheblichen und zum Teil katastrophalen Sch√§den und zum Verlust von Menschenleben gef√ľhrt. Der vorliegende Erfahrungsbericht basiert auf subjektiven Eindr√ľcken im Katastrophengebiet und wurde unmittelbar nach dem Ereignis verfasst. Er erhebt keinen Anspruch auf wissenschaftliche Vollst√§ndigkeit und Korrektheit, sondern fasst lediglich die Beobachtungen und Erfahrungen vor Ort unter dem Eindruck der Ereignisse zusammen. Der Fokus dieses Beitrags liegt auf der St√§dteregion Aachen und dem Kreis D√ľren. Im Nachgang wird es eine umfangreiche Aufarbeitung des Hochwassers geben m√ľssen, die die bisherigen Beobachtungen und Erfahrungen best√§tigen oder ggf. auch widerlegen wird.
K√ľstenschutzstrategie der L√§nder Niedersachsen und Bremen ‚Äď der Generalplan Schutzdeiche
Prof. Frank Thorenz, Jörg Drosten, Dipl.-Ing. Martin Ast, Wilhelm Koldehofe
Im Jahr 2020 stellten die Bundesl√§nder Niedersachsen und Bremen den Generalplan K√ľstenschutz Teil 3 ‚Äď Schutzdeiche fertig. Mit diesem Plan werden die K√ľstenschutzstrategie der L√§nder f√ľr die oberhalb der Sturmflutsperrwerke gelegenen fast 600 km gezeitenbeeinflussten Deiche fortgeschrieben und erforderliche Ma√ünahmen aufgezeigt. Gleichzeitig bildet der Plan ein Kernelement des Hochwasserrisikomanagements und der Klimaanpassungsstrategie im K√ľstenschutz. Wesentliche Elemente des Plans werden vorgestellt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...