Die europäische Strategie zu Flüssigerdgas- und Gasspeicherung: ein Beitrag zur Versorgungssicherheit mit Gas für die Europäische Union

Der vorliegende Artikel stellt die von der EU-Kommission geplanten Maßnahmen zur Sicherung der Energieversorgung in der EU vor, analysiert die Hintergründe und bietet einen Ausblick auf die kommenden Schritte zur Umsetzung der Vorschläge. Dies geschieht auch im Kontext der neuen Verordnung zur Gasversorgungssicherheit, die Vorschläge für eine verstärkte regionale Kooperation und mehr Transparenz auf dem europäischen Energiemarkt enthält sowie für mehr Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten sorgen soll.

Die Europäische Kommission hat ein Maßnahmenpaket zur Sicherung der Energieversorgung vorgestellt, um in der EU die Energiewende voranzutreiben, aber auch um für den Fall einer theoretisch möglichen Unterbrechung oder Schwierigkeiten bei der Energieversorgung Vorsorge zu treffen. Einen Schwerpunkt der von der Kommission am 16. Februar 2016 verabschiedeten Strategie bildet die Versorgung mit Gas. Folglich enthält das Paket eine breite Palette von Maßnahmen, mit denen die Krisenfestigkeit der EU bei Störungen der Gasversorgung erhöht werden soll. Diese Maßnahmen umfassen die Drosselung der Energienachfrage, die Steigerung der heimischen Energieproduktion in Europa, vor allem auch aus erneuerbaren Quellen, die Weiterentwicklung eines gut funktionierenden und vollständig integrierten Energiebinnenmarktes sowie die Diversifizierung der Energiequellen und der Versorgungswege. Darüber hinaus verbessern die Vorschläge die Transparenz auf dem europäischen Energiemarkt und sorgen für mehr Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten.

In den kommenden Jahren wird Gas weiterhin eine wichtige Rolle für die Energieversorgung in der Europäischen Union spielen. Insbesondere auch im Kontext einer zunehmenden Dekarbonisierung und bei dem hohen Anteil schwankender Produktionsmengen aus erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind ergibt sich der Bedarf einer rasch verfügbaren, flexiblen Ersatz-Reserve, die möglichst wenige Emissionen verursacht.

Ein wichtiges Thema ist die Sicherheit der Gasversorgung in allen Teilen der Europäischen Union, nicht nur in Zeiten, in denen alles nach Plan laufen sollte, sondern auch unter extremen Szenarien, wie einem Ausfall wichtiger Lieferanten, Schäden an essenzieller Infrastruktur oder einer ungewöhnlich hohen Nachfrage. Die Analyse von sogenannten Stresstests hat Risiken, die insbesondere auf regionaler Basis zu finden sind, aufgezeigt. Daher hat die Europäische Kommission beschlossen, sowohl durch eine Überarbeitung der Verordnung der Gewährleistung der sicheren Erdgasversorgung als auch weitere Strategien und Maßnahmen, z. B. die Flüssigerdgas- und Gasspeicherstrategie diesen Problemen zu begegnen.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 05 - 2016 (Mai 2016)
Seiten: 5
Preis inkl. MwSt.: € 4,00
Autor: Dr. Jörg Köhli

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Ausbau des französischen Gaspipeline-Netzes
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (8/2016)
Der französische Fernnetzbetreiber GRTgaz fördert die Sicherheit der Energieversorgung und die Leistungsfähigkeit der Gasindustrie in Frankreich und Europa. Um dabei sowohl große Mengen an Energie zu transportieren als auch Kulturlandschaften zu pflegen und die Artenvielfalt zu erhalten, stellen unterirdisch verlegte Rohrleitungen ein sicheres, schonendes und zugleich kosteneffektives Medium für die Verteilung von Erdgas dar. Die MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA wurde mit der Ausführung mehrerer Baulose in insgesamt zwei Abschnitten beauftragt.

Die Energiewende bis 2030 ist erfolgversprechend
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2018)
Die Energiewende – lange zurückgedrängt von anderen Themen – ist in der politischen und medialen Aufmerksamkeit wieder stärker in den Vordergrund gerückt. Dabei stehen zunehmend zwei Fragen im Mittelpunkt: Kann Deutschland das für das Jahr 2030 angestrebte Klimaschutzziel realistisch erreichen, und ist ein solcher Weg finanziell tragbar?

Neue Erdgas-Pipeline EUGAL erhöht die Versorgungssicherheit und begleitet die Energiewende
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2018)
Das Erdgastransportnetz im Herzen Europas wird robuster und flexibler: Die Europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL) stärkt verlässlich die deutsche und europäische Erdgasversorgung.

Gasetagenheizungen der Arten C4, C8 und B3 – Alternativen bei der Erneuerung von mehrfachbelegten Abgasanlagen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2018)
Seit September 2015 gelten für neue Heizgeräte EU-weit einheitliche Mindeststandards; Heizkessel müssen seitdem mindestens den Standard der Brennwerttechnik erreichen (ausgenommen sind B1- Gasetagenheizungen für Mehrfachbelegung).

Erfahrungen mit der Dauerreihenschaltung von Ultraschallgaszählern im deutschen Gasmarkt
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2018)
In Deutschland gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Designs von Großgasmessstationen. Die Dauerreihenschaltung von zwei Gaszählern hat sich in den letzten Jahren bei zahlreichen Stationen als Standard etabliert.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...