Initiativbericht

Fortschritte bei der Umsetzung der IVU-Richtlinie

Das Europaparlament hat am 10. Februar 2004 einen Initiativbericht des Ausschusses für Umweltfragen, Volksgesundheit und Verbraucherpolitik angenommen, der sich mit den Fortschritten bei der Umsetzung der Richtlinie 96/61/EG über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung (IVU) beschäftigt. Das Ziel der Richtlinie, die sich
auf industrielle und landwirtschaftliche Tätigkeiten erstreckt, wird durch ein Genehmigungssystem für Anlagen erreicht.
Gemäß IVU dürfen Industrieanlagen nur dann behördlich genehmigt werden, wenn die gesamten Umweltauswirkungen analysiert und die besten zur Verfügung stehenden Technologien („BVT“, englisch: BAT - best available techniques) verwendet wurden. Entsprechende Vorgaben nach BAT wurden seither für 30 Wirtschaftssektoren erarbeitet.4 Bis spätestens 2007 müssen alle Industrieanlagen die IVU-Richtlinie umgesetzt haben.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: 01/2004 - Elektroverordnung (Dezember 2003)
Seiten: 1
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor:

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Planungsdefizite absehbar
© Rhombos Verlag (2/2003)
Für die zukünftigen Stoffströme in die MVA und in die Mitverbrennung sind die Vorgaben der Umweltpolitik ausschlaggebend

Dreißig Jahre Abfallwirtschaft und die Zukunft
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2001)
Vor rund dreißig Jahren rückte das Versäumnis der Nichtbeachtung der Umwelt – insbesondere in den industrialisierten Ländern – in das öffentliche Bewusstsein, weil die Folgen – Luft- und Wasserverschmutzung – nicht mehr zu übersehen waren. Stetig ansteigende Produktion und ungebremster Konsum mit einhergehenden, nicht mehr übersehbaren Abfallmmegen hatten Folgen, die die Qualität der Natur und damit die Lebensqualität zunächst unbemerkt, dann aber nachhaltig beeinträchtigten.

Moderne Konzepte zur thermischen Abfallbehandlung mit zentralen Großanlagen und dezentralen Kleinanlagen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2001)
Nicht zuletzt in Anbetracht des näher rückenden Jahres 2005 für das Inkrafttreten des allerletzten Termins zur Schließung nicht TASi-gerechter Deponien erfährt die thermische Abfallbehandlung in Deutschland derzeit einen Aufschwung. Dabei setzt sich auch zunehmend die in anderen Ländern schon längst bekannte Überzeugung durch, dass diese Verfahren ein unverzichtbarer Baustein nachhaltiger Entsorgungs- und Umweltpolitik sind.

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Neues aus der Rechtsprechung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bundesverwaltungsgericht zur Alternativenprüfung und Drittschutz von Grenz- und Kontrollwerten / EuGH zur Auslegung der AbfRRL

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...