Wichtige Schnittstelle

Die Stadt München hat ein eigenes Sachgebiet für präventive Abfallvermeidung eingerichtet

Die Stadt München verfügt zusätzlich zur üblichen Abfallberatung über ein eigenes Sachgebiet zur Förderung der Abfallvermeidung. Seit 1991 und speziell seit Verabschiedung des Münchner Abfallvermeidungskonzeptes im Jahr 1994 wurden zahlreiche Maßnahmen und Aktionen zur Abfallvermeidung in die Wege geleitet: vom Mehrweggebot für Veranstaltungen auf städtischem Grund über gemeinsame Plakataktionen mit dem örtlichen Einzelhandel bis hin zum Zuschuß für Mehrwegwindeln und der Herausgabe des Münchner Reparaturführers. Die bisherigen Erfahrungen ergeben ein differenziertes Bild. Es zeigt sich, daß die entsorgungspflichtige Körperschaft gut beraten ist, wenn sie die Förderung der Abfallvermeidung in enger Zusammenarbeit mit den Mitwirkenden vor Ort wie zum Beispiel Handel, Handwerk und Nicht-Regierungs-Organisationen angeht.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: 02/1998 - Abfallvermeidung (Mai 1998)
Seiten: 4
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor:

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Applicability of multivariate data analysis to improve the sorting degree of recycled polyethylene
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
The Circular Plastic Alliance Declaration of the European Commission targets the us-age of 10 million tons of recycled plastic per year into new plastic products in Europe by 2025 (European Commission 9/20/2019). To assist this objective this work focuses on the improvement of mechanical sorting of polyethylene (PE).

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

bifa Text No. 64: Hygienically optimised collection of biowastes with ecovio biowaste bags
© bifa Umweltinstitut GmbH (7/2014)
In the bifa Text No 64, the collection of biowaste without biowaste bags was compared to collection in paper bags, PE bags and biowaste bags made of the compostable plastic ecovio.

DeconRCM: A decision support system tool for renovation and demolition waste management
© Aristotle University of Thessaloniki (6/2009)
The absence of a certified network for the collection and processing of the materials contained in generated Renovation and Demolition (R&D) waste is a main shortcoming of R&D waste management in Greece. Until recently, less than 5% of all R&D waste generated in Greece was reused or recycled, while the rest was landfilled or disposed in uncontrolled, open dumps. In order to increase the community’s awareness in environmental issues a research team has been formed and qualified for the funding of the project “Information System for Demolition Waste Management” (DEWAM project).

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...