Aufbereitungsstrategien für komplexe Stoffströme

Die Fertigung von elektrischen und elektronischen Geräten ist eine der am schnellsten wachsenden globalen Produktionsaktivitäten. Diese Entwicklung hat auch zu einem Anstieg der Elektro- und Elektronik-Altgeräte geführt. Das rasante Wirtschaftswachstum, gekoppelt mit der Urbanisierung und wachsender Nachfrage nach Konsumgütern, hat zu einem weltweit stetigem Anstieg von neuen innovativen Elektro- und Elektronikgeräten geführt, die nach wie vor eine Quelle von gefährlichen Substanzen sind.

 Das umweltgerechte Recycling von Elektro- und Elektronik-Altgeräte ist vielfältig und komplex, insbesondere in Bezug auf die von der Industrie eingesetzten Komponenten und Materialien. Sammlung und Recycling von ausgedienten Elektro- und Elektronik-Altgeräte ist im Hinblick auf die umweltgerechte Schadstoffentfrachtung, Ressourcenschonung und die Rückgewinnung von Rohstoffen wichtig. Der Gesetzgeber stellt hohe Anforderungen an die Aufbereitungs- und Recyclingtechnik. Die Aufbereitung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten wird zunehmend komplexer. Schnelle Innovationszyklen insbesondere in der Flachbildschirmtechnologie stellen die Branche vor neue Herausforderungen. Mit fortschrittlicher Technik und durchdachten Verfahren ist es möglich auch im Bereich der Flachbildschirmtechnologie die vorgeschriebenen Recycling- und Verwertungsquoten sowie die notwendige Schadstoffentfrachtung zu realisieren. Die REMONDIS Electrorecycling GmbH hat sich schon frühzeitig mit der Aufbereitung komplexer Stoffströme, wie z.B. der Aufbreitung von LCD1-Flachbildschirmen beschäftigt. Aufbereitungsanlagen für Elektro- und Elektronik-Altgeräte betreibt REMONDIS bereits seit 1990; heute europaweit in insgesamt sieben Rückbauzentren. Ressourcen und Rohstoffe werden knapper. Der Wettlauf um diese Wertstoffe hat begonnen. Angesichts zunehmender Konzentrationen auf den globalen Rohstoffmärkten lässt sich die Verknappung verfügbarer Ressourcen nur durch Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von den Rohstoffkreisläufen über die Produkte selbst bis zum Recycling entgegenwirken; so auch bei (LCD)-Flachbildschirmgeräten.



Copyright: © IWARU, FH Münster
Quelle: 12. Münsteraner Abfallwirtschaftstage (Februar 2011)
Seiten: 9
Preis inkl. MwSt.: € 4,50
Autor: Gerhard Jokic

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Ausnahmen und Abweichungen von Zielen der Raumordnung – Effektive Instrumente eines neuen „Deutschlandtempos“?
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Nach § 6 Abs. 1 ROG können in einem Raumordnungsplan Ausnahmen von Zielen der Raumordnung festgelegt werden, nach § 6 Abs. 2 S. ROG soll die zuständige Raumordnungsbehörde einem Antrag auf Abweichung von einem Ziel der Raumordnung stattgeben, wenn die Abweichung unter raumordnerischen Gesichtspunkten vertretbar ist und die Grundzüge der Planung nicht berührtwerden.

Differenzierungen des Immaterialgüterschutzes im Stoffrecht
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (12/2023)
In der praktischen Anwendung des Stoffrechts überlappen sich oft verschiedene Schutzrechte, die zumTeil sehr unterschiedliche Zielrichtungen verfolgen. Zunächst ist dabei der Unterlagenschutz zu nennen.

Das neue Safety-Gate-Recht – alter Wein in neuen Schläuchen?
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (12/2023)
Informationen sind im Produktsicherheitsrecht ein wichtiges Gut: Die Marktüberwachungsbehörden benötigen etwa produktbezogene Informationen insbesondere im Zusammenhang mit (besonders) gefährlichen Produkten, um darauf mit entsprechenden Marktüberwachungsmaßnahmen reagieren zu können.

Agrarholzkulturen als Schnittstelle für eine Kooperation der Wasser- mit der Landwirtschaft
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2023)
Eine nachhaltige Kulturlandschaftsentwicklung wird zunehmend durch sektorale und konkurrierende Gesetze und Verwaltungshandeln behindert. Bundesweit werden dadurch Umsetzungsprozesse wie die der WRRL [1] erschwert. So weisen derzeit nur ca. 7 % der sächsischen Fließgewässer-Wasserkörper einen guten ökologischen Zustand auf (3. Bewirtschaftungsplan, Dez. 2021). In Sachsen wie auch bundesweit besteht ein erheblicher Handlungsbedarf, um die bisher bis 2027 angestrebte Zielerreichung sicherzustellen.

The Chemicals Strategy for Sustainability
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (9/2023)
Just Missing Environmental Sustainability?

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...