Kraftwerksbeteiligungen: wirtschaftliche Alternative zur Strombeschaffung?

Das derzeitige Preisniveau am Großhandelsmarkt lässt Kraftwerksneubauten wieder interessant erscheinen. Mittlerweile werden am Markt zunehmend Beteiligungskonzepte für solche Projekte entwickelt. Eine wesentliche Grundlage für einen erfolgreichen Markteintritt sind dabei eine sorgfältige Analyse der Strom- und Brennstoffmärkte sowie ein umfassender Überblick über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kraftwerkstypen.

Mit Beginn der Liberalisierung im Strommarkt sind die Preise auf dem Großhandelsmarkt in der Periode 1999 bis etwa 2001 zunächst stark gefallen. Im Massenkundengeschäft betrugen die Preisnachlässe bis zu 20 Prozent, im Industriekundensegment konnten Preisnachlässe bis zu 50 Prozent erzielt werden. Diese Preise lagen aber auf und teilweise unter dem Niveau der Grenzkosten für bestehende Kraftwerke. Sie waren einerseits ein Ausdruck für bestehende Überkapazitäten im deutschen Kraftwerksmarkt, andererseits auch nur deshalb darstellbar, weil ein Großteil der deutschen Kraftwerke (mit Ausnahme Ostdeutschlands) weit gehend oder ganz abgeschrieben war.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 9-2006 (September 2006)
Seiten: 6
Preis inkl. MwSt.: € 4,00 Kostenlos für Premium Mitglieder
Autor: Dr.-Ing. Norbert Krzikalla
Dr.-Ing. Michael Ritzau

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Unbundling – Herausforderung für Deutschlands Stadtwerke Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2006)
Eine im Februar 2006 durchgeführte Studie zeigt eindrucksvoll, wie viele verschiedene Lösungsansätze bei Stadtwerken zur Umsetzung der Unbundlingvorgaben auch ein Dreivierteljahr nach Verabschiedung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) noch bestehen.

bifa-Text Nr. 42: CDM - Clean Development Mechanism in the waste management sector
© bifa Umweltinstitut GmbH (10/2009)
An analysis of potentials and barriers within the present methodological framework

Conclusiones de la Jornada sobre Sostenibilidad y Energías Renovables en Andalucia
© INIEC (6/2007)
La jornada sobre Sostenibilidad y Energías Renovables en Andalucía organizada por el Instituto de Investigaciones Ecológicas y que se ha celebrado en la sede del Parque Tecnológico de Andalucía, ha servido para definir las actuaciones estratégicas que se llevarán a cabo, en los próximos años, en esta Comunidad Autónoma con el objetivo de conseguir su independencia energética.

Las posibilidades de cultivos energéticos para la producción de electricidad y biocombustibles. Situación actual del sector
© INIEC (6/2007)
Presentación en Power Point.

Geothermische Wärme – ein praxisbezogener Überblick Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2007)
In Neu- und Altbauten sind geothermische Heizungssysteme gefragte Substitute für die konventionelle Öl- und Gasverfeuerung. Das Interesse an dieser sparsamen und klimafreundlichen Raumwärmebereitstellung richtet sich nunmehr auf das gesamte Spektrum der nutzbaren Umweltenergien und ihre Kombination. Dabei eröffnen die Integration solarthermischer Module und kontrollierte Lüftungssysteme in erdreichgekoppelte Wärmepumpensysteme ungeahnte Möglichkeiten.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...