Restabfallbehandlung in Spanien – Schwerpunkt Vergärung

In diesem Beitrag wird die aktuelle Situation der Restabfallbehandlung in Spanien erläutert. In Spanien wurden in den letzten Jahren zahlreiche mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlagen realisiert die mit einer Vergärungsstufe aus-gerüstet sind.

 Der Beitrag befasst sich deshalb im Wesentlichen mit der Vergä-rungstechnik und dessen Stellenwert in spanischen Abfallwirtschaftskonzepten. Durch Integration einer Vergärungsstufe kann aus den biogen-organischen Be-standteilen des Hausmülls Energie in Form von Biogas produziert werden das übli-cherweise zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt wird. Die Integration der Ver-gärungstechnik in eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage wird anhand eines Praxisbeispieles erläutert.



Copyright: © Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung ASA e.V.
Quelle: Abfalltage 2006 (September 2006)
Seiten: 10
Preis inkl. MwSt.: € 5,00
Autor: Dr.-Ing. Dieter Korz

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Auswirkungen der mechanischen Behandlung auf die biologische Behandlung
© Wasteconsult International (7/2004)
Vergleichende Untersuchungen zur Biogasproduktion in Abhän-gigkeit vom mechanischen Voraufbereitungssystem am Beispiel des ROTECTOR

Hohe Raum-Zeit-Ausbeute des Verfahrens der HESE Umwelt GmbH
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2003)
Konzeptionelle und anlagentechnische Vorstellung des MBA-Konzepts der Firma HESE Umwelt GmbH mit Untersuchungsergebnissen der Abscheidegrade und Stoffstromzusammensetzungen

Untersuchungen zur Vorbehandlung von Abfällen vor der Vergärung mittels Perkolation nach dem ISKA®-Verfahren
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2003)
Verfahrensbeschreibung der Perkolation mit anlagentechnischer Erläuterung und Vergleich mit anderen Anlagen

ISKA®-Konzept mit Perkolation – Neue Chancen für die Vergärung?
© HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fakultät Ressourcenmanagement (11/2002)
Vergärungsverfahren gewinnen dabei insbesondere vor dem Hintergrund der Anforderungen an die Abluftbehandlung aus der 30. BImSchV zunehmend an Bedeutung.

Vergärung von Restabfall nach dem Hese-Verfahren
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2001)
Das Hese-MBA-Verfahren umfasst mit seinen dargestellten modularen Aufbau alle erforderlichen Prozesse bzw. Verfahrensstufen, um aus dem angelieferten Vielstoffgemisch mit einem an die Aufgabenstellung angepassten MBAVerfahren kostengünstig Produktströme mit den Eigenschaften zu erzeugen, die eine Verwertung der Produkte ermöglichen sowie die Anforderungen der 30. BImSchV und der Ablagerungsverordnung an die Produkte zur Beseitigung, an die abgegebene Abluft und das Abwasser erfüllen [1] [2]. Die Module lassen sich wirtschaftlich einsetzen bei Verarbeitungsmengen > 80.000 t/a bzw. bei höheren Durchsätzen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...