EVALUACIÓN Y MEJORAS DEL AEROGENERADOR ITDG MODELO IT-PE-100

El presente documento contiene los resultados del trabajo de investigación para mejorar el rendimiento de un
aerogenerador de 100W - desarrollado por ITDG - previo a este trabajo de investigación. Este proyecto fue cofinanciado por el Consejo Nacional de Ciencia y Tecnología (CONCYTEC) y ejecutado por Intermediate Technology
Development Group (ITDG), con el apoyo de la Universidad Nacional de Ingeniería (UNI) del Perú. El objetivo fue mejorar las características técnicas del sistema de generación eólico, tanto en su rendimiento como en su confiabilidad. Los resultados obtenidos muestran una mejora importante de los aspectos mencionados, mediante observaciones de campo y modificaciones que se incorporaron al diseño del equipo.

El trabajo consistió en utilizar una máquina construida con la tecnología de ITDG, aerogenerador IT-PE-100, con la cual se procedió a realizar trabajos de campo con el sistema completo y a desarrollar pruebas de laboratorio, específicamente del generador. Sobre los resultados de estos ensayos se hicieron las modificaciones necesarias hasta tener un prototipo mejorado, cuyas características se muestran en el presente trabajo.



Copyright: © CINER
Quelle: E & D 29 (Noviembre 2006) (November 2006)
Seiten: 7
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Mcs. Teodoro Sánchez
Ing. José E. Chiroque

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Probleme bei der Planung und Genehmigung von Onshore-Windanlagen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (12/2010)
Die Nutzung der Windenergie in Deutschland ist seit zehn Jahren eine große Erfolgsgeschichte. Jährlich steigt die Zahl der errichteten Windenergieanlagen in Deutschland. Auslöser für diese Entwicklung sind zum einen die städtebauliche Privilegierung der Anlagen und zum anderen die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz. In den letzten Jahren hat sich jedoch der zunächst rasante Anstieg etwas verlangsamt.

Voll unter Strom: Bis 2050 Versorgung durch Erneuerbare Energien möglich – vielleicht:
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2010)
Die Europäische Klimastiftung (ECF) hat eine von McKinsey erstellte Studie zur Stromversorgung der Zukunft veröffentlicht.

Hundert Prozent erneuerbare Energien bis 2050?
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (10/2009)
Heute beruht die Energieversorgung in Deutschland zu gut achtzig Prozent auf fossilen Energieträgern. Die Kernenergie deckt etwa sechs Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs. Gleichzeitig steht die Vision einer Energieversorgung der Zukunft im Raum, die vollständig oder nahezu vollständig auf erneuerbaren Energien basiert. Es gibt dringende Gründe darauf hinzuarbeiten, dass diese Vision Schritt für Schritt Wirklichkeit wird.

Versorgungssicherheit mit nachhaltigen Energiesystemen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (10/2009)
Das Wissen, dass die fossilen Ressourcen wie Erdöl, Erdgas und Kohle nur noch begrenzt verfügbar sein werden, die mit wachsendem Verbrauch dieser Energieträger verbundenen steigenden Preise sowie energiebedingte Umweltund Klimabelastungen – alle zusammen wirken als starke Antriebskräfte zum Aufbruch in neue Energiewelten. Erneuerbare Energien werden deshalb als eine der wichtigsten Ressourcen für das langfristige Überleben der Menschheit gesehen. Sie müssen jedoch durch geeignete Umwandlungs-, Speicher- und Nutzungstechniken ergänzt werden, um damit eine auf Dauer zu gewährleistende Versorgungssicherheit zu erreichen.

Un cable superconductor en España
© Editorial OMNIMEDIA S.L. (1/2008)
En 2011 hará cien años que la superconductividad pasó a formar parte del conocimiento humano. Sin embargo, y a pesar de que la época de su nacimiento se corresponde con los inicios de la electrificación del mundo, la ausencia de materiales capaces y de la ingeniería adecuada dejaron de lado la superconductividad en la carrera tecnológica de la electrificación.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...