Programa de electrificación rural con energías renovables a través del proceso de participación popular



Copyright: © CINER
Quelle: E & D 11 (Agosto 1997) (August 1997)
Seiten: 3
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: √Ālvaro Gonzalo Del Castillo Dorado

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

All-IP-Umstellung in der Gas-(Energie-)Wirtschaft: was jetzt noch getan werden kann
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (2/2018)
In Deutschland gibt es mehr als 50.000 Gasmessanlagen, die der Kategorie ‚ÄěRegistrierende Leistungsmessung‚Äú (RLM) zugeordnet werden. Die Datenspeicher und Mengenumwerter aus diesen Anlagen werden derzeit dreimal t√§glich ausgelesen, teilweise sogar st√ľndlich. Mehr als die H√§lfte dieser Messanlagen wird immer noch √ľber analoge Modems (PSTN, 20 Prozent) oder √ľber Mobilfunkmodems (GSM/CSD, 30 Prozent) fernausgelesen.

Neuartige Kabelverlegung und aktiv gek√ľhlte Strom√ľbertragung f√ľr ultraschmale Stromtrassen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2017)
Der Fokus der deutschen Energiewende liegt vor allem im beschleunigten Netzausbau.

Das Messstellenbetriebsgesetz ‚Äď Auswirkungen auf Gasnetzbetreiber!?
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2017)
Am 2. September 2016 ist das ‚ÄěGesetz zur Digitalisierung der Energiewende‚Äú in Kraft getreten, dessen zentrales Element das ‚ÄěGesetz √ľber den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen‚Äú (Messstellenbetriebsgesetz ‚Äď MsbG) ist. Obgleich das MsbG eine Pflicht zum Einbau intelligenter Messsysteme und moderner Messeinrichtungen nur f√ľr den Strombereich vorsieht, enth√§lt es erg√§nzende Regelungen, die den Messstellenbetrieb im Gasbereich betreffen. Die Grundz√ľge des MsbG sowie die f√ľr Gasnetzbetreiber relevanten Vorgaben des Gesetzes werden im Folgenden dargestellt.

NordLink ‚Äď Erste Gleichstromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (2/2017)
NordLink ‚Äď das ‚Äěgr√ľne Kabel‚Äú ‚Äď ist die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Die 623 Kilometer lange H√∂chstspannungs-Gleichstrom-√úbertragung wird den Austausch erneuerbarer Energien ‚Äď Wasserkraft aus Norwegen und Windenergie aus Deutschland ‚Äď erm√∂glichen und die Versorgungssicherheit auf beiden Seiten erh√∂hen. Ein wichtiger Baustein der Energiewende und eines der bedeutendsten Projekte im europ√§ischen Energiesektor.

Aufnahmefähigkeit von Stromnetzen durch hybride Lösungen im Gasnetz steigern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2017)
Die EWE NETZ GmbH erprobt seit vielen Jahren technische Alternativen zum kapitalintensiven klassischen Netzausbau. Neben den stromseitigen technischen L√∂sungen erscheint insbesondere die Kopplung des Strom- und Gasnetzes besonders vielversprechend. Kurzfristig umsetzbar sowie vergleichsweise kosteng√ľnstig sind M√∂glichkeiten zur Elektrifizierung gro√üer Verbraucher im Gasnetz (Hybridisierung), um regenerativ erzeugten Strom im Falle drohender Netzengp√§sse direkt im Gasnetz zu verbrauchen und dabei fossiles Erdgas zu verdr√§ngen ‚Äď z. B. durch die Elektrifizierung von Verdichterstationen im Hochdrucknetz. Open Grid Europe und EWE NETZ untersuchen diese M√∂glichkeit derzeit in einem gemeinsamen Projekt.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...