Im Bann des Laserstrahls - Branderkennung in Sortieranlagen

Müll brennt gut. Deshalb spielen zuverlässige Brandmeldesysteme gerade in Müllsortieranlagen eine beinahe schon existenzielle Rolle. Aber wie lässt sich die erforderliche Zuverlässigkeit in einer staubigen und schmutzigen Umgebung erreichen?

24.12.2005 Tatort Gelbe Tonne: Je nachdem, was die Bürger in die Tonne werfen, entstehen zum Teil selbst- bis leichtentzündliche Kombinationen. Und so ist es kein Wunder, dass die Brandgefahr in Sortieranlagen besonders hoch ist. "Gerade Kunststoff-Produkte brennen sehr gut und müssen innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden, weil sonst schnell ein Totalschaden entsteht", erklärt Wolfgang Liese, Leiter Unternehmenssicherheit bei der Remondis AG & Co. KG. Die Firma ist mit zirka 2,2 Mrd. Euro Umsatz und 15.000 Mitarbeitern eines der größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft und engagiert sich weltweit in 19 Ländern für mehr als 20 Mio. Bürger...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Remondis AG & Co. KG
Autorenhinweis: Andreas W. Quiring



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: November/Dezember 2005 (November 2005)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Andreas W. Quiring

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Guia para un manejo apropiado de los rellenos sanitarios domésticos
© Foro-Z (1/2005)
Presentación de una guía para el manejo de rellenos sanitarios Editada por la Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH, (Sociedad Alemana de Cooperación Técnica), Frankfurt-Eschborn En cuanto al tratamiento de basuras y la construcción de rellenos sanitarios rige tambiénge el lema clásico de la medicina que reza: ‘Prevenir es mejor que curar’. Simposio internacional - Gestión integral de los residuos y peligrosos: prioridad ambiental para Colombia

Von der Stoffflussanalyse zur Handlungsempfehlung
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Die Methode der Stoffflussanalyse hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Maßgeschneiderte Software erlaubt nunmehr einerseits die sehr detaillierte Modellierung realer Systeme und andererseits den Einsatz mathematisch-statistischer Methoden zur Behandlung der Datenunsicherheit.

Zwei Sortieranalysen von Biogut
© Universität Stuttgart - ISWA (6/2018)
Für die hochwertige Verwertung von Bioabfällen spielt ein qualitativ hochwertiges Endprodukt eine zentrale Rolle. Einer der wesentlichen Parameter ist ein möglichst geringer Fremdstoffanteil im Ausgangsprodukt. Da bislang keine einheitliche Untersuchungsmethode für den Fremdstoffanteil in Biogut vorlag, sollte die neue „Methode zur Bestimmung der Sortenreinheit von Biogut - Gebietsanalyse“ der Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V. (BGK) in der Praxis überprüft werden.

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Recycling Concepts for Photovoltaic Modules
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2014)
In the fi eld of renewable energies photovoltaic-technologies become more and more important. Therefore an increase of end of life panels can be expected in the next few years depending on the durability of the modules.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...