La tecnología punta al servicio del sol se fabrica en Galicia

“Los mayores paneles de capa fina con tecnología punta en Europa serán fabricados por el Grupo T-Solar en Galicia”. Así lo afirmaba la ministra de Medio Ambiente y Medio Rural y Marino, Elena Espinosa, en el acto de inauguración una nueva factoría situada en Orense. Las instalaciones contarán con la tecnología de Applied Materials que permitirá a la compañía ahorrarse hasta un 25% en los costes de producción.

Desde hace poco más de 2 años, Grupo T-Solar se ha inmerso en un proyecto pionero desde el punto de vista tecnológico en el que se incluyen todas las actividades que conforman la cadena de valor del sector: desde la producción de paneles fotovoltaicos con tecnología de última generación, hasta la promoción, operación y explotación de centrales fotovoltaicas y la comercialización de la energía eléctrica que éstas generan. Con la inauguración de la fábrica del Parque Tecnológico de Galicia, en el municipio de San Cibrao das viñas (Orense), la compañía ha dado un paso más en la consecución de estos objetivos.



Copyright: © Editorial OMNIMEDIA S.L.
Quelle: Diciembre (Dezember 2008)
Seiten: 3
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor:

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

PV - Regenerative Energie auf Deponiekörpern – Erfahrungen und Praxisbeispiele
© Wasteconsult International (12/2014)
In Deutschland werden seit Inkrafttreten des Gesetzes über den Vorrang erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz-EEG) im Jahr 2000 vermehrt Photovoltaikanlagen (PVA) errichtet. Neben Dächern und Freiflächen sind auch vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr in Betrieb befindliche Deponien oder Deponieabschnitte als Standorte für PVA geeignet.

Der Energieberg Georgswerder - Die Nachnutzung einer Deponie durch Energieerzeugung, Infotainment und als Freizeitfläche
© Wasteconsult International (12/2014)
Vor etwa drei Jahren wurde die Deponie Georgswerder zum Energieberg. Ein Ort, der bis dahin für sorglosen Umgang mit der Natur stand, wurde zu einem Symbol des Wandels und einer positiven Zukunftsvision.

Underground Sun Storage: Erneuerbare Energie untertage speichern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2014)
Der zunehmende Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung aus Sonne und Wind erfordert zukunftsweisende saisonale Speicherlösungen. Untertage-Gasspeicher sind bereits heute sichere und verlässliche großvolumige Energiespeicher. Die Power-to-Gas-Technologie macht die Umwandlung überschüssiger elektrischer Energie in Wasserstoff bzw. synthetisches Methan möglich. Im Forschungsprojekt „Underground Sun Storage“ wird die Speicherfähigkeit von Wasserstoff als Beimengung zu Erdgas/synthetischem Methan in Porenlagerstätten erforscht.

Solar Energy - as a Renewable Energy Source – for Improving the Protection Cultivation Systems on Sweet Pepper Production under plastic tunnels
© European Compost Network ECN e.V. (6/2014)
This study was carried out at the Experimental Farm of Faculty of Agriculture, Kafrelsheikh University, Egypt during the two seasons of 2011/2012 and 2012/2013 under walk-in plastic tunnels on bell pepper hybrids (Capsicum annuum, L.) and Strawberry plants. The aim of this study is to evaluate bell pep per plant and strawberry growth, fruits yield and quality under semi-controlled (heating & cooling) tunnel , comparing with the uncontrolled tunnel by using the Solar Energy as the source of energy.

Rohstoffbedarf der Energiewende
© DGAW - Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (3/2014)
Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wird mittlerweile nicht nur in Deutschland stark vorangetrieben. Auch wirtschaftlich aufstrebende Nationen wie China und Indien setzen vermehrt auf Wind- und Sonnenenergie. Dabei gilt es zu beachten, dass für einen globalen Ausbau dieser Technologien in den nächsten Jahrzehnten viele Tonnen Rohstoffe benötigt werden.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...