Kompostverwertung bei Rekultivierungsmaßnahmen

Die Gewinnung von Rohstoffen im Tagebau ist mit einem großflächigen Landschaftsverbrauch verbunden. Der Bergbau über und unter Tage sowie seine Folgeindustrien führen zur Entstehung von Kippen, Halden, Restlöchern, Böschungssystemen, Deponien und Industrieödland aus natürlichen und technogenen Substraten.

Diese Standorte sind durch Landschaftsplanung und –gestaltung sowie durch Sanierungsmassnahmen neu zu entwickeln und in das bestehende Ökosystem- und Landschaftsgefüge einzubinden, sodass eine vielfältige, nachhaltig nutzbare Bergbaufolgelandschaft entsteht. Der Rekultivierung und der Renaturierung stellt sich unter anderem die Aufgabe, Böden wiederherzustellen, welche möglichst rasch die natürlichen Bodenfunktionen und die Nutzungsansprüche der Gesellschaft erfüllen.

In den meisten Fällen gehen die gewachsenen Bodendecken durch den Abbau von Rohstoffen verloren. Eine separate Gewinnung und Aufbringung der Oberböden ist aus technologischen und wirtschaftlichen Gründen nicht möglich. Die land- und forstwirtschaftliche Rekultivierung im engeren Sinne hat zum Ziel, aus den verkippten, aufgehaldeten oder aufgebrachten Ausgangssubstraten durch bodenmeliorative, acker-, pflanzen- und waldbauliche Massnahmen kulturfreundliche und produktive Pflanzenstandorte zu entwickeln, die daneben auch die anderen genannten Bodenfunktionen gewährleisten.



Copyright: © HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fakultät Ressourcenmanagement
Quelle: 64. Informationsgespräch (April 2004)
Seiten: 20
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Dr. Michael Haubold-Rosar
Dr. Ing. Martin Gast

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Referenten und Ausstellerliste
© HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fakultät Ressourcenmanagement (11/2002)

Ausbaufähiger Service
© Rhombos Verlag (6/2005)
Handwerks- und Verwertungsfachbetriebe entwickeln ein Konzept für den Einsatz gebrauchter Ersatzteile bei der Reparatur von Elektro(nik)geräten

Markt der Zukunft
© Rhombos Verlag (2/2005)
Die Konstruktion von Brennstoffzellen sollte bereits jetzt das spätere Produktrecycling berücksichtigen

Informationen aus der Abfallwirtschaft
© Rhombos Verlag (3/2004)
...

Organische Abfallstoffe und Ressourcenschutz
© HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fakultät Ressourcenmanagement (3/2004)
Schon zu Zeiten lange vor der Industrialisierung und dem damit verbundenen stark arbeitsteiligen Handeln menschlicher Wesen war jegliche Form von Produktion, und sei es die landwirtschaftliche Produktion zur Sicherstellung der Nahrungsgrundlage, mit einem Verbrauch von in aller Regel natürlich vorhandenen Ressourcen verbunden.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...