Captadores planos o tubos de vacío: guía práctica para elegir el colector adecuado

España es uno de los países de la Unión Europea con más alta radiación solar a lo largo del año. La aceptación de esta premisa podría inducirnos a pensar que los sistemas de tubo de vacío no tienen cabida en el mercado español. Nada más lejos de la realidad. Por ello, vamos a ir analizando las posibles aplicaciones y casos específicos en los que sería muy aconsejable la instalación de este tipo de sistemas.

En primer lugar hay que distinguir los diferentes sistemas de tubo de vacío que existen en el mercado: el tubo de vacío de flujo directo y el tubo de vacío heat-pipe. La diferencia entre estos dos sistemas es que en el primero de ellos entra el fluido caloportador en el tubo, es decir, existe una transferencia directa de la energía recogida por la superficie absorbedora y el fluido caloportador. En el sistema heat-pipe el fluido caloportador no entra dentro de los tubos, sino que éstos vienen cerrados de fábrica y sólo se realiza la transferencia de calor en la cámara de condensación ubicada en el extremo que se introduce en el manifold, que es la base del colector donde se conectan todos los tubos. Algunos fabricantes han incorporado en esta cámara de condensación un sistema de limitación de temperatura, lo que ayuda a evitar los excesos que se puedan producir en épocas de bajo consumo, con las ventajas que esto conlleva.



Copyright: © Editorial OMNIMEDIA S.L.
Quelle: Enero/Febrero 2009 (Februar 2009)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Fernando Cabrera

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

PV - Regenerative Energie auf Deponiekörpern – Erfahrungen und Praxisbeispiele
© Wasteconsult International (12/2014)
In Deutschland werden seit Inkrafttreten des Gesetzes über den Vorrang erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz-EEG) im Jahr 2000 vermehrt Photovoltaikanlagen (PVA) errichtet. Neben Dächern und Freiflächen sind auch vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr in Betrieb befindliche Deponien oder Deponieabschnitte als Standorte für PVA geeignet.

Der Energieberg Georgswerder - Die Nachnutzung einer Deponie durch Energieerzeugung, Infotainment und als Freizeitfläche
© Wasteconsult International (12/2014)
Vor etwa drei Jahren wurde die Deponie Georgswerder zum Energieberg. Ein Ort, der bis dahin für sorglosen Umgang mit der Natur stand, wurde zu einem Symbol des Wandels und einer positiven Zukunftsvision.

Underground Sun Storage: Erneuerbare Energie untertage speichern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2014)
Der zunehmende Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung aus Sonne und Wind erfordert zukunftsweisende saisonale Speicherlösungen. Untertage-Gasspeicher sind bereits heute sichere und verlässliche großvolumige Energiespeicher. Die Power-to-Gas-Technologie macht die Umwandlung überschüssiger elektrischer Energie in Wasserstoff bzw. synthetisches Methan möglich. Im Forschungsprojekt „Underground Sun Storage“ wird die Speicherfähigkeit von Wasserstoff als Beimengung zu Erdgas/synthetischem Methan in Porenlagerstätten erforscht.

Solar Energy - as a Renewable Energy Source – for Improving the Protection Cultivation Systems on Sweet Pepper Production under plastic tunnels
© European Compost Network ECN e.V. (6/2014)
This study was carried out at the Experimental Farm of Faculty of Agriculture, Kafrelsheikh University, Egypt during the two seasons of 2011/2012 and 2012/2013 under walk-in plastic tunnels on bell pepper hybrids (Capsicum annuum, L.) and Strawberry plants. The aim of this study is to evaluate bell pep per plant and strawberry growth, fruits yield and quality under semi-controlled (heating & cooling) tunnel , comparing with the uncontrolled tunnel by using the Solar Energy as the source of energy.

Rohstoffbedarf der Energiewende
© DGAW - Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (3/2014)
Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wird mittlerweile nicht nur in Deutschland stark vorangetrieben. Auch wirtschaftlich aufstrebende Nationen wie China und Indien setzen vermehrt auf Wind- und Sonnenenergie. Dabei gilt es zu beachten, dass für einen globalen Ausbau dieser Technologien in den nächsten Jahrzehnten viele Tonnen Rohstoffe benötigt werden.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...