El dique IBA: una casa climática flotante

Las islas del Elba Wilhelmsburg y Veddel, así como el puerto fluvial de Hamburgo, son escenario y objeto de la Bauausstellung internacional, IBA Hamburg. En pleno centro de la ciudad, encontramos la casa climática flotante.

A demás de los lemas “Metrozonen” (desarrollo de los barrios interiores de la periferia) y “Kosmopolis” (desarrollo de la sociedad urbana internacional), IBA ha apostado por “La ciudad en el cambio climático” marcándose como objetivo un desarrollo urbano con una emisión neutra de CO2. Con este telón de fondo, se van a realizar proyectos en los que se utilizarán las energías renovables para una gran variedad de aplicaciones. Su carácter simbólico no sólo dejará patente la magnitud de este tema, sino también el hecho de que las tecnologías utilizadas son transferibles a otros proyectos. El Centro de Información de IBA, el dique IBA, cuya construcción empezará en 2009, también ha sido planificado bajo este lema, poniendo de manifiesto que la climatización es posible prescindiendo de fuentes de energía convencionales como el petróleo y el gas.



Copyright: © Editorial OMNIMEDIA S.L.
Quelle: Julio/Agosto 2009 (August 2009)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Haupt Normann

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Lokale Erdgasspeicheranlagen in Deutschland – Teil 1
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (2/2013)
Der erste Teil des Beitrags umfasst eine technisch-wirtschaftliche Bestandsaufnahme der kommunalen Erdgasspeicher- und Optimierungsanlagen vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen.

Oberflächennahe Geothermie im Förderkonzept „Energieoptimiertes Bauen“
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2011)
Mit der Verabschiedung des 5. Energieforschungsprogramms „Innovation und neue Energietechnologien“ am 1. Juni 2005 durch das Bundeskabinett wurde die Grundlage für den Förderbereich „Energieoptimiertes Bauen – EnOB“ geschaffen. Wegen der herausragenden Bedeutung der im Gebäudebereich zu erschließenden Energieeinsparpotenziale beschreibt das 5. Energieforschungsprogramm im Programmschwerpunkt „Rationelle Energieumwandlung“ die Zielsetzung für „Energieoptimiertes Bauen“.

Warming Up to Climate Action
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (6/2010)
A Survey of GHG Mitigation through Building Energy Efficiency in City Climate Action Plans

Lohnt sich die Versorgung neuer Wohngebiete mit Erdgas für Gasversorgungsunternehmen noch?
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2009)
Nach wie vor ist festzustellen, dass viel Unsicherheit hinsichtlich des Neubaus von Gasnetzen in neuen Wohngebieten besteht. Auf der Basis der Gasnetzentgeltverordnung in Verbindung mit der Anreizregulierungsverordnung wird eine Bewertung durchgeführt, inwieweit es für Gasversorgungsunternehmen noch interessant ist, neue Wohngebiete mit Erdgas zu versorgen. Vorab wird geprüft, ob seitens der Immobilienbesitzer überhaupt noch Interesse an Erdgas besteht.

RENEXPO® Austria feiert Prämiere in Salzburg
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2009)
Als besonderes Highlight wird die Ausstellung in Form einer Stadt aufgebaut: Holzenergie-Allee, Sonnenstraße, Wasserkraft- Straße und Wärmepumpenweg sorgen für eine klare Strukturierung der Messethemen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...