Eine Lücke wird geschlossen

Fünf Bundesländer bündeln in einem Internet-Forum ihr Know-how zum Produktionsintegrierten Umweltschutz

Das Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein (LANU) hat unter der Internetadresse www.pius-info.de mit mehreren Kooperationspartnern eine Informationsplattform für den Produktionsintegrierten Umweltschutz (PIUS) aufgebaut. Die benutzerfreundliche, aktuelle und professionell gestaltete PIUS-Homepage bietet praxisorientierte Informationen über kostensparende, innovative und umweltverträgliche Verfahren.

Zur Online-Recherche stehen Projektberichte, Branchenleitfäden, Checklisten, Software und Tagungsbände bereit, die ein breites Spektrum an Branchen abdecken wie beispielsweise das Druck-, Lackier-, Kfz-, Metall- und Gießereigewerbe. Die Betreiber der bundesweit bislang einmaligen Informationspattform planen, Partner aus weiteren Bundesländern aufzunehmen und das thematische Angebot zu erweitern.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: 03/2001 - Information und Kommunikation (August 2001)
Seiten: 3
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor:

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Vom GIS zur EDV-gestützten Rehabilitationsplanung von Wasserversorgungsnetzen
© Vulkan-Verlag GmbH (10/2004)
Aufgrund seit 1994 bestehender Kooperationsbeziehungen mit der Thüwa Thüringen Wasser GmbH (früher den Stadtwerken Erfurt) arbeitete der Verfasser (Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft der FH Erfurt Fachbereich Bauingenieurwesen) an dem Problem der Rehabilitation des Erfurter Wasserrohrnetzes.

Up-Swing – eine Kombination von Abfallverbrennung und Kraftwerk
© Veranstaltergemeinschaft Bilitewski-Faulstich-Urban (3/2003)
Es ist offensichtlich, dass in zwei Jahren bei weitem nicht genügend Verbrennungskapazität zur Verfügung stehen wird, um den dann greifenden gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. So wird seit einiger Zeit die Herstellung von Sekundärbrennstoff aus Abfällen und dessen Verbrennung in anderen thermischen Prozessen wie Kraftwerken, Zementwerken oder Hochöfen als wesentlicher Beitrag zur Problemlösung propagiert.

Stand der Technik bei Anlagen zur energetischen Verwertung von Altholz
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2001)
Die stoffliche Verwertung von Altholz wird durch die vor der Verabschiedung stehende Altholzverordnung genehmigungsrechtlich schwieriger und insgesamt teurer. Gleichzeitig wachsen innerhalb der Holzwerkstoffindustrie die Zweifel an der Gesamtwirtschaftlichkeit der Einbindung von Altholzsortimenten in die Platten.

Daten leicht im Griff Premium
© Rhombos Verlag (5/1999)
Metallverarbeitende Betriebe können mit einem EDV-gestützten Kühlschmierstoffmanagement Kosten sparen

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...