Bauabfallentsorgung in der Hauptstadt

Eine aktuelle Studie beschreibt die Entsorgungspraxis an Berliner Baustellen und Abfallsortieranlagen

Die Abfallentsorgung ist ein zentraler Bestandteil der Planung und Durchführung von Bauvorhaben, unabhängig davon, ob es sich um Neubauten, Modernisierungsmaßnahmen oder den Abriß von Gebäuden handelt. Auftraggeber und ausführende Unternehmen sind gerade in Zeiten abflauender Baukonjunktur daran interessiert, durch eine möglichst rationelle Abwicklung eines Vorhabens den eigenen wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Das bedeutet in der Regel, daß eine kürzest mögliche Bauzeit, ein geringer Personaleinsatz, eine einfache und platzsparende Baustellenorganisation und insbesondere die kostengünstigste Entsorgung der Abfälle angestrebt werden. Dabei kann der Abfallbesitzer davon profitieren, daß unter bestimmten Rahmenbedingungen nahezu alle Bauabfälle einer Verwertung zugeführt werden können und somit dem ebenfalls starken Preiskampf der Abfallverwerter unterliegen. Für die Fortschreibung der Abfallwirtschaftsplanung des Landes Berlin hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im 2. Halbjahr 2000 eine Untersuchung für den Bereich Bauabfälle in Auftrag gegeben. Die Studie sollte die Abfallentsorgungspraxis und Entsorgungslogistik am Beispiel ausgewählter Berliner Bauvorhaben beleuchten und den Weg der gemischten Bau- und Abbruchabfälle verfolgen. Die Untersuchung hatte ferner zum Ziel, die Nutzung von Verpackungs- Rücknahmesystemen zu quantifizieren. Die Ergebnisse der Untersuchungen zu Art, Menge und Verbleib von Abfällen von Berliner Baustellen und von Berliner Abfallsortieranlagen werden in dem vorliegenden Artikel vorgestellt.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: 03/2001 - Information und Kommunikation (August 2001)
Seiten: 4
Preis inkl. MwSt.: € 4,00 Kostenlos für Premium Mitglieder
Autor: Dipl.-Ing. Thomas Horn

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Angepaßte Technik Premium
© Rhombos Verlag (8/2002)
Biologische Verfahren können bei der Lösung von Abfallproblemen in Entwicklungsländern eine wichtige Rolle spielen

Wege zu einer sicheren Zukunft: Public Private Partnership
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (12/2004)
Städte und Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland und im Wirtschaftsraum Europa suchen nach Wegen aus der kommunalen Finanzkrise. Im Bereich der Abfallentsorgung sind es verschiedene Faktoren, die Kommunen dazu zwingen, ihre Struktur und die Leistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge neu zu organisieren.

Abfallmanagement auf Baustellen
© Rhombos Verlag (12/2003)
Ein Forschungsprojekt zeigt wie (mit) Abfall am Bau gespart werden kann

Energetische Verwertung heizwertreicher Fraktionen aus gemischten Siedlungsabfällen - Konzeptionen und Kosten
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (6/2002)
Als Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Restabfallbehandlungskonzeption wurden im Auftrag der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) verschiedene Varianten der Vorbehandlung untersucht, die in einen umfassenden Konzeptvergleich einflossen. Eine dieser Varianten ist die Herstellung von Brennstoffen aus Abfall, die über zwei Grund-Verfahren erfolgen kann: • mechanisch-biologische Abfallbehandlung (MBA), bei der aus der Absiebung des Roh-Abfalls eine heizwertreiche Fraktion als Siebüberlauf gewonnen werden kann; • mechanisch-biologische Stabilisierung (MBS), bei der der Abfall zunächst biologisch getrocknet und nachfolgend zu einem heizwertreichen, sogenannten Trockenstabilat aufgearbeitet wird.

Die Abfallwirtschaft wird entsorgt
© Rhombos Verlag (11/2001)
Die schadstoffbestimmte und schadstofffrachtbezogene Problematik der Abfallwirtschaft ist einer der dominierenden Faktoren der gesamten Umwelt-Diskussion. Erkenntnisse und Problemlösungen der Abfallwirtschaft haben nachhaltig die Entwicklung der gesamten Umwelttechnologie beeinflußt und waren oft die Keimzelle für Denkprozesse und Fortschritte in den anderen Umweltbereichen. Dies gilt auch insbesondere für die Ableitung des produktionsintegrierten Umweltschutzes. Die Bedeutung der Abfallwirtschaft beruht darauf, daß bei der Analyse der Abfallzusammensetzung und der Abfällströme die stoffbezogene Gesamt-Umweltproblematik, das heißt der eigentliche Stofffluß dieser Industriegesellschaft erkennbar wird. Diese Betrachtungsweise hat die Umsetzung des technischen Umweltschutzes stark und nachhaltig beeinflußt. Die schadstoffbezogenen und schadstofffrachtgeleiteten Diskussionen der Abfallwirtschaft, die Standards der Behandlungsverfahren und die technischen Regelwerke für die eingesetzten Technologien haben in andere Umweltbereiche ausgestrahlt und dort den Stand der Technik mitbestimmt. Sie sind somit der Motor schlechthin für umweltrelevante Parameter und Standardsetzungen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...