Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

VKU zum Bundes-Immissionsschutzgesetz: UmgerĂŒstete Kommunalfahrzeuge mĂŒssen fahren dĂŒrfen, um essenzielle Leistungen der Daseinsvorsorge zu erbringen
© VKU (14.03.2019)
Am 14.3.2019 hat der Bundestag ĂŒber die Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes abgestimmt. Mit der Novelle des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sollen unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸige Maßnahmen bei nur geringfĂŒgigen GrenzwertĂŒberschreitungen im Automobilverkehr vermieden werden. Die neuen Regelungen schaffen die erforderliche Rechtssicherheit bezĂŒglich Verkehrsverboten fĂŒr Fahrzeuge mit einer geeigneten Hardware-NachrĂŒstung. Dazu gehören nachgerĂŒstete Busse, schwere Kommunalfahrzeuge und Handwerker- und Lieferfahrzeuge, Kraftfahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 6 sowie Euro VI und bestimmte Euro- 4- und Euro-5-Fahrzeuge.

Neue Studie bestĂ€tigt: Vorgesehene Einstufung von Titandioxid fĂŒhrt zu erheblichen Auswirkungen auf die Kunststoff-, Abfall- und Recycling-Industrie
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (14.03.2019)
Kaum zu ersetzen, eine massive EinschrĂ€nkung fĂŒr die ProduktqualitĂ€t und Produktvielfalt, schlecht fĂŒr etablierte Verwertungswege: So sieht das Fazit einer aktuellen Untersuchung der Kunststoffindustrie, der Pigmenthersteller und der Recycler aus, sollte der Weißmacher Titandioxid fĂŒr die Kunststoffproduktion wegfallen. Die Studie ist eine Reaktion auf die PlĂ€ne der EuropĂ€ischen Kommission, Titandioxid als möglicherweise krebserzeugend einzustufen.

RĂŒckzug des Systembetreibers RKD: VKU appelliert an das duale System, das Verpackungsgesetz konsequent umzusetzen und eine zuverlĂ€ssige Entsorgung zu gewĂ€hrleisten
© VKU (06.03.2019)
Ein weiteres duales System, die Recycling Kontor-Gruppe (RKD), wird zum 31. MĂ€rz seine Arbeit einstellen. Das wurde gestern bekannt. RKD ist eines von derzeit noch neun dualen Systemen, die die Verpackungsentsorgung in Deutschland organisieren. Ab dem 1. April mĂŒssen andere Systembetreiber die Verpackungsentsorgung in den Gebieten, fĂŒr die RKD bislang zustĂ€ndig war, ĂŒbernehmen.

Berliner Altpapierentsorger verĂ€rgert ĂŒber Tonnenverwirrung
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (27.02.2019)
In letzter Zeit gehen Berliner Privathaushalte dazu ĂŒber, Altpapier in die Biotonne zu entsorgen und gleichzeitig die Altpapiertonne zu kĂŒndigen, das stellen Berliner Altpapierentsorger vermehrt fest, wie der bvse besorgt berichtet.

Weniger ĂŒberflĂŒssige Verpackungen im Supermarkt
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (27.02.2019)
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat sich heute mit Vertreterinnen und Vertretern großer Handelsunternehmen, Hersteller, Umwelt- und VerbraucherverbĂ€nde und eines Unverpackt-Ladens getroffen. Das Treffen ist der Auftakt eines Dialogs zur Vermeidung ĂŒberflĂŒssiger Verpackungen. FĂŒr das nĂ€chste Treffen im Herbst erwartet Umweltministerin Schulze eine Reihe konkreter Vereinbarungen: zum Verzicht auf Einwegverpackungen und -produkte, zu mehr Mehrweg und weniger Einweg, zu umweltfreundlicher gestalteten Verpackungen.

Bayern: Arbeitgeberkampagne fĂŒr neue MĂŒllfahrer
© ASK-EU (26.02.2019)
Zusammen mit acht Mitgliedsbetrieben hat der Verband der Bayerischen Entsorgungsunternehmen (VBS) eine Kampagne gestartet, um fĂŒr den Beruf des Kraftfahrers in der Entsorgungsbranche zu werben. Denn die offenen Stellen sind immer schwerer zu besetzen. Bei der Auftaktveranstaltung am heutigen Freitag [15.02.19] stellten die Betriebe zusammen mit dem Verband die Website und Flyer, sowie den Imagefilm und weitere geplante Maßnahmen vor, die auf die Vorteile der BeschĂ€ftigung in der Entsorgung hinweisen.

Recycler kritisieren vorlÀufige Einigung der EU-Vertreter zu DecaBDE-Grenzwert
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (22.02.2019)
Die EU verschĂ€rft die Vorschriften fĂŒr persistente organische Schadstoffe (sogenannte POP-Stoffe). Am 20.02.2019 einigten sich Vertreter des EuropĂ€ischen Parlaments, des Rats und der Kommission im Rahmen ihrer „Trilogverhandlungen“ auf neue Grenzwerte fĂŒr den Flammhemmer DecaBDE und andere bromierte Diphenylether. Mit den vereinbarten Änderungen soll die Verordnung stĂ€rker an die allgemeinen EU Rechtsvorschriften fĂŒr Chemikalien angeglichen werden. Auswirkungen hat der neue Grenzwert im speziellen auf das Recycling von Kunststoffen aus Elektronik-AltgerĂ€ten.

bvse-Forum Sonderabfallentsorgung auf der Fachmesse Gefahrgut und Gefahrstoff in Leipzig
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (15.02.2019)
Die Teilnehmer des bvse-Forums Sonderabfallentsorgung treffen sich in diesem Jahr am 10. und 11. April 2019 auf der „Fachmesse Gefahrgut und Gefahrstoff“ in Leipzig. Diese Fachmesse ist eine Plattform fĂŒr den Umgang, Transport und Behandlung gefĂ€hrlicher GĂŒter und Stoffe.

Die Zukunft des globalen Altpapiermarktes unter neuen Vorzeichen
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (13.02.2019)
Die Rahmenbedingungen fĂŒr die weltweiten AltpapiermĂ€rkte verĂ€ndern sich zunehmend und mit teils großer Geschwindigkeit. Diese Herausforderungen bedingen eine Anpassung der strategischen Herangehensweise, sowohl auf Seiten der Altpapierrecycler als auch bei den Papierproduzenten. Welche Risiken gilt es zu meistern, wo liegen neue Chancen und MĂ€rkte? Neben anderen Themen sind dies Kernfragen, die auf dem 22. Internationalen bvse-Altpapiertag am 21. MĂ€rz in DĂŒsseldorf beleuchtet werden.

Aktuelle Studie zum Wertstoffkreislauf: Recyclingquote fĂŒr PET-GetrĂ€nkeflaschen weiterhin auf hohem Niveau
© ASK-EU (11.02.2019)
Das am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Verpackungsgesetz stellt höhere Anforderungen an das Recycling und soll die nachhaltige Kreislaufwirtschaft stÀrken. Das Recycling von PET-Flaschen in Deutschland bewegt sich bereits auf einem hohem Niveau: Mehr als 93 Prozent aller PET-Flaschen finden nach dem Gebrauch ein neues Einsatzfeld. Im bepfandeten EinweggetrÀnkesegment liegt die Recyclingquote sogar bei mehr als 97 Prozent.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?