Recycling unter Schock: Ganzheitliche Recyclingverfahren fĂŒr Lithium-Ionen-Batterien lassen auf sich warten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Wiederaufladbare Lithium-Ionen-Zellen sind zumindest gegenwĂ€rtig in allen Anwendungen der ElektromobilitĂ€t und der Telekommunikation unentbehrlich. Der Trend geht hier – politisch gewollt und aufgrund der technischen Eigenschaften – stark nach oben. Das Recycling von Lithium-Ionen-Zellen macht Fortschritte. Allerdings betrifft das nicht das Metall Lithium selbst.

Projektverbund zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft - ForCYCLE II
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2018)
Zur Fortschreibung des erfolgreich abgeschlossenen Projektverbundes ForCYCLE finanzierte das Bayerische Staatsministerium fĂŒr Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) die Konzeption eines neuen Verbundes zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft, insbesondere fĂŒr KMU und Handwerk, ForCYCLE II.

Mit digitalisierter Infrastruktur Wasserversorgung ohne Verluste
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2018)
Die Digitalisierung nimmt ungebremst ihren Lauf und macht auch vor der Wasserversorgung nicht Halt.

Neue Ideen aus Frankreich
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Rund 20 Start-ups prĂ€sentieren in MĂŒnchen ihr Know-how in der Wasser- und Abwassertechnologie.

Preiswerte Energie aus AbwÀrme
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Ein Großteil der in der Industrie anfallenden ProzesswĂ€rme lĂ€sst sich nutzen. Die Organic-Rankine-Cycle-Technologie von Orcan Energy wandelt AbwĂ€rme in CO2-freien elektrischen Strom um.

Deutschland vor der Rohstoffwende – der Druck wĂ€chst - RĂŒckblick auf die Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz 2018:
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Fast 300 Wissenschaftler, Ingenieure und Vertreter aus Behörden und Kommunen trafen sich in diesem Jahr wieder zur Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz.

Drill Core Analysis by Neutron Activation (Drill Core Analyzer “CorA”)
© I.A.R. - Institut fĂŒr Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen (3/2018)
In order to ensure the supply of mineral resources, the constant development of new deposits is required. The highest matters of expense may appear during the prospection and exploration and, more precisely, result from the retrieval of samples by drilling and trenching. The samplesÂŽ analyses and the evaluation of the results are the basis for further planning steps. Information about the depositÂŽs extent and quality are needed for a feasibility study, which precedes mining activities.

Vorschau auf das Symposium ‚Grabenlos‘ 2018: Konferenz mit Zusatzangeboten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2018)
JĂ€hrlich bietet das Symposium ‚Grabenlos‘ Vertretern der öffentlichen Hand, Planern und Fachunternehmen die ideale Kompetenz- und Dialogplattform, um sich in Österreich ĂŒber Innovationen und Trends der grabenlosen Branche zu informieren. Begleitet wird das Symposium ,Grabenlos‘ von der grĂ¶ĂŸten Fachausstellung im deutschsprachigen Raum auf dem Gebiet des grabenlosen Leitungsbaus.

FachgesprÀch Phosphor der Flussgebietsgemeinschaft Elbe
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Die FGG Elbe hat ein FachgesprĂ€ch „Phosphor“ am 17. und 18. Mai 2017 in Lenzen an der Elbe durchgefĂŒhrt. Neben thematisch ĂŒbergreifenden FachvortrĂ€gen wurden zu den Maßnahmenebenen Ackerschlag und Betrieb, Punktquellen sowie Ökologie und Landschaft ImpulsvortrĂ€ge gehalten, an die sich KurzbeitrĂ€ge der Teilnehmer und eine Diskussion anschlossen. Zur Phosphor-Reduktion ist ein gut gefĂŒllter „Werkzeugkasten“ vorhanden, der noch weiter ausgebaut werden kann.

Entwicklung der energetischen Biomassenutzung in Deutschland
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Das Ziel der nachhaltigen Integration von Bioenergie in einem Energie- und Bioökonomiesystem der Zukunft kann nur gelingen, wenn die Bioenergie möglichst effizient, umweltvertrÀglich und mit höchstmöglichem volkswirtschaftlichem Nutzen eingebunden wird.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

ecovioÂź -
Erster Kunststoff der
BASF auf Basis nach-
wachsender Rohstoffe