Aufkommen und Aufkommensverwendung der Abwasserabgabe
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2015)
Neben der Lenkungsfunktion zugunsten des Gew√§sserschutzes kommt der Abwasserabgabe auch eine wichtige Finanzierungsfunktion zu. Die Abgabe erzielt ein Aufkommen, das gegenw√§rtig zweckgebunden den L√§nderhaushalten zuflie√üt. Aufgezeigt wird, wie sich das Auf kommen entwickelt hat und welche Reform√ľberlegungen zur k√ľnftigen Mittel Verwendung angestellt werden.

Das neue DVGW-Regelwerk Online Plus ‚Äď modernes Layout, verbesserte Funktionen, zus√§tzliche Inhalte
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2014)
Das komplett √ľberarbeitete Produkt bietet dem Anwender viele neue Vorteile. Neben einem modernen, frischen Design wurde der Funktionsumfang nach Auswertung der Nutzerw√ľnsche entsprechend erweitert und neue Inhalte erg√§nzt. Das neue DVGW-Regelwerk Online Plus bietet jetzt z. B. die mobile Nutzung durch Handys und Tablets oder √ľber die Archivfunktion einen exklusiven Zugriff auch auf zur√ľckgezogene DVGW-Regelwerke. Ab sofort k√∂nnen bisherige Online-Abonnenten des Regelwerks auf das Upgrade zugreifen. Ein Umstieg von Papier oder DVD auf die Online-Version ist jederzeit m√∂glich.

Vereinfachter Ansatz zur Berechnung des unvollkommenen Abflusses √ľber Wehre
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2011)
Der unvollkommene Abfluss √ľber ein Wehr wird in der Praxis mit der Gleichung von Poleni bestimmt, wobei ein experimentell ermittelter Abminderungskoeffizient (R√ľckstaubeiwert) Verwendung findet. Dieser wird aus einer Graphik abgelesen, die in der Literatur zu finden ist. Im Rahmen einer Untersuchung wurde ein sehr einfacher, auf den Grundlagen der 1-DHydraulik basierender theoretischer Ansatz zur Berechnung des R√ľckstaubeiwertes experimentell √ľberpr√ľft. Gleichzeitig wurden die Literaturwerte auf Ihre G√ľltigkeit hin gepr√ľft.

Wie ‚Äěgerecht‚Äú ist die Struktur der Wassertarife in Baden-W√ľrttemberg heute und im Lichte zuk√ľnftiger Entwicklungen?
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (5/2011)
Wasserversorgung ist prim√§r eine Vorhalteleistung. Vor diesem Hintergrund werden die derzeitigen Umlagen der Wasserversorgungskosten hinterfragt und am Kriterium eines ‚Äěgerechten‚Äú Wasserpreises im Hinblick auf die Auswirkungen auf die einzelnen Haushalte untersucht.

Webbasierte eGovernment-Lösung in Rheinland-Pfalz - online-Förderung in der Wasserwirtschaft
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2011)
Die Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz hat im Bereich der finanziellen Förderung wasserwirtschaftlicher Maßnahmen seit Anfang 2010 eine neue webbasierte Software-Plattform zum Einsatz gebracht.

Elektronische Rechnungen und digitale Kundenpost
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2011)
Versorgungsunternehmen und kommunale Stadtwerke gestalten mit Softwarelösungen ihre internen Abläufe effizienter.

Zustandsorientierte Instandhaltung im Bereich Gas und Wasser
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2011)
Kritische Erfolgsfaktoren bei der IT-Unterst√ľtzung des Asset Managements und Asset Service

Smart-Metering-Produkte:Was ist machbar?
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2010)
Smart Metering wird immer konkreter. Seit 1. Januar 2010 sind die intelligenten Z√§hler im Neubau und bei Modernisierungen gesetzlich Pflicht, sp√§testens ab dem 30. Dezember 2010 m√ľssen lastvariable oder tageszeitabh√§ngige Tarife angeboten werden. Dass die M√∂glichkeiten der smarten Z√§hlertechnik damit noch lange nicht ausgesch√∂pft sind, zeigt die dritte Studie der LBD Beratungsgesellschaft aus Berlin. Die Forschungsarbeit, die im Auftrag der EVB Energy Solutions und Alcatel Lucent erstellt wurde, erarbeitet intelligente Z√§hlerprodukte, die bereits jetzt, in der ersten Marktphase des Smart Metering, umsetzbar sind.

Prozesse bleiben unsichtbar - Elektronischer Nachweis zur Entsorgung gefährlicher Abfälle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2009)
T√∂nsmeier war das erste Unternehmen, das den kompletten Entsorgungsprozess √ľber elektronische Begleitscheine abwickelte ‚Äď mit Hilfe der Software Modawi der Consist ITU Environmental Software GmbH. Modawi erf√ľllt die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen f√ľr das elektronische Nachweisverfahren bei der Entsorgung gef√§hrlicher Abf√§lle (eANV). Es l√§uft routinem√§√üig und nicht nur im Testbetrieb.

Datentransparenz per Internet - Audits f√ľr das integrierte Managementsystem einheitlich verwalten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2009)
F√ľr die Managementsysteme der Berliner Wasserbetriebe entwickelte das Berliner Softwareunternehmen EcoIntense aus Ihrem Standardprodukt EcoWebDesk heraus eine kundenspezifische L√∂sung f√ľr den gesamten Prozess des Auditmanagement und der Ma√ünahmenverwaltung. Mit der entstandenen L√∂sung k√∂nnen ab sofort alle internen Audits geplant, verwaltet und dokumentiert werden.

 1  2 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?