Suche mit √úberraschungen: Bei der Auswahl einer Kanalballenpresse sind viele Aspekte zu ber√ľcksichtigen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Nach 20 Jahren machte bei Halter Rohstoff AG, einem Tochterunternehmen der Thommen AG, eine Gro√üformat-Ballenpresse zunehmend Sorgen. Wartungs- und Ersatzteilkosten stiegen stark. F√ľr den Standort in Biel musste eine neue Ballenpresse angeschafft werden. Doch die Suche nach einer geeigneten Presse war nicht einfach. Es galt, eine Vielzahl an Auswahlkriterien zu erf√ľllen.

Zertifiziertes Einsammeln von M√ľll: RAL-G√ľtezeichen gelten nun auch f√ľr Unterflursammelsysteme
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2018)
Der Vorteil von Unterflursammelsystemen in gro√üen Wohnanlagen ist unbestritten. In K√ľrze k√∂nnen f√ľr diese Beh√§ltersysteme auch RAL-G√ľtezeichen verliehen werden.

Anwendung eines Priorisierungsmodells f√ľr Gas-Druckregel- und Messanlagen zur Ermittlung von Instandsetzungs- und Erneuerungsma√ünahmen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (11/2017)
Als Verteilnetzbetreiber mit √ľberregionaler Auspr√§gung betreibt MITNETZ GAS √ľber 1.000 Gas-Druckregel- und Messanlagen (GDRMA) unterschiedlicher Funktion. Mit zunehmendem Alter steigen auch die technischen Risiken, die von diesen Anlagen ausgehen,

Eckdaten zur Erhebung des Wasserentnahmeentgelts Baden-W√ľrttemberg ‚Äď Ergebnisse einer empirischen Untersuchung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
13 Bundesl√§nder erheben derzeit Wasserentnahmeentgelte. In einer aktuellen Evaluierungsstudie wurden f√ľr Baden-W√ľrttemberg Eckdaten zur Erhebung der Abgabe im Zeitraum 2010 - 2015 auf der Grundlage¬†empirischer Untersuchungen ermittelt.

Hafenauffangeinrichtungen f√ľr Schiffsabf√§lle und Ladungsr√ľckst√§nde
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Eine wesentliche Voraussetzung, um das Einbringen von Schiffsabf√§llen und Ladungsr√ľckst√§nden in das Meer und in die Binnengew√§sser zu verhindern, ist die Bereitstellung von geeigneten Hafenauffangeinrichtungen.

Kann ein Wasserbeh√§lter zu alt f√ľr die Sanierung sein?
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2017)
Allzu h√§ufig werden in die Jahre gekommene Wasserspeicher durch Neubauten ersetzt, anstatt sie zu sanieren. Dabei gibt es diverse M√∂glichkeiten, auch bei jahrzehntealten Bauwerken eine regelkonforme Sanierung durchzuf√ľhren; und das bei einem Kostenvorteil von 50 bis 60 Prozent. Der nachfolgende Fachbeitrag erl√§utert eine Reihe von Beispielen, in denen auch alte Wasserspeicher erfolgreich saniert wurden.

Wie lösen wir das langfristig größte Problem an Stauseen wirtschaftlich und umweltverträglich?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (1/2017)
Die Kosten infolge der unvermeidlichen Sedimentation von Staugew√§ssern √ľbersteigen sogar die f√ľr den aktuellen Neubau von Talsperren bei weitem. Trotz des auch in Deutschland bestehenden gro√üen L√∂sungsdrucks sind viele Betreiber und Beh√∂rden noch unsicher. Aus √ľbergro√üer Vorsicht und der Angst vor einem √ľberzogenen Ma√ünahmenumfang werden viele dringende Ma√ünahmen deshalb nicht durchgef√ľhrt. Der Beitrag zeigt den aktuellen Stand der einschl√§gigen Richtlinien und ermutigt zu einem zeitnahen sowie angemessenen Vorgehen einschlie√ülich einer Empfehlung f√ľr die Vorgehensweise.

Reif f√ľr die Zukunft: Kehr- und Winterdiensttechnik setzen auf neue Antriebe
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Das hohe Besucherinteresse an umweltgerechten und wirtschaftlichen Innovationen bei Stra√üenkehr- und Winterdiensttechnik auf der diesj√§hrigen IFAT zeigte, dass der Markt f√ľr neue, zukunftsweisende Technologien reif ist. Der Trend geht auch hier in Richtung Elektro.

Vorteile und Vorz√ľge vereint: Membranfiltration mit grundlegendem Redesign
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Strengere Abwasserrichtlinien, rasches Bev√∂lkerungswachstum und Engp√§sse bei der Wasserversorgung lassen den Markt f√ľr Membranbioreaktoren (MBR) immer schneller anwachsen. Besonders in urbanen R√§umen gewinnt das Membranbelebungsverfahren mit der M√∂glichkeit der Wasserwiederverwendung zunehmend an Bedeutung.

Integrale Sanierungs-Strategie f√ľr Abwasser-Pumpwerke
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2016)
Anl√§sslich einer Bestandsaufnahme der elektrischen Anlagen und der Fernwirktechnik an den Pumpstationen der Ammerseewerke gKU, die f√ľr die Ring- und Ortskan√§le des Ammersee-Westufers sowie f√ľr die dazugeh√∂rige Kl√§ranlage zust√§ndig sind, entschieden die Verantwortlichen, dass auch in anderen Bereichen der Pumpwerke eine systematische √úberpr√ľfung stattfinden sollte. Dabei galt es, Handlungsbedarfe rechtzeitig zu erkennen sowie deren Art und Umfang einzusch√§tzen und zu priorisieren. Die mit dieser Aufgabe betraute Ingenieurgesellschaft entwickelte zu diesem Zweck in Anlehnung an das DWA-Merkblatt M 149-3 die Integrale Sanierungs-Strategie (ISS), die zus√§tzliche Bewertungskriterien wie Energieverbrauch sowie die Maschinen- und Betriebstechnik mit einschlie√üt und eine ganzheitliche, objektive Bewertung aller Abwasser-Pumpwerke erm√∂glicht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abwasserreinigung
Forschung bei Fraunhofer:
Hybridreaktor zur effektiven
anaeroben Abwasserreinigung