Intelligentes Entwässern mit Niederschlagsprognosen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2024)
Die Firma EnergieSynergie GmbH hat eine Software f√ľr ein intelligentes Wassermanagement entwickelt, die 2022 mit dem Nordwest Award ausgezeichnet worden ist. Wassermanager k√∂nnen mit der Software Niederschlagsprognosedaten in ihre Planung einbinden ‚Äď und so Fl√§chen CO2- arm und kostenreduziert entw√§ssern.

Die Talsperrenkatastrophe vom 11.09.2023 im Wadi Darna, Libyen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2024)
Darna liegt an der Mittelmeerk√ľste am √∂stlichen Ende des Gebirges Dschabal al-Achdar. Diese Region gilt aufgrund der relativ hohen Niederschl√§ge (Tabelle 1) als das fruchtbarste und baumreichste Gebiet Libyens. Das Wadi Darna beginnt in diesem Gebirge und verl√§uft zun√§chst von Westen nach Osten in etwa parallel zur rund 20 km entfernten Mittelmeerk√ľste. In seinem Unterlauf √§ndert es seine Ausrichtung auf Nordost und m√ľndet schlie√ülich in der Stadt Darna ins Mittelmeer.

Planen, anpacken, Zukunft sichern im Wasserbau
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2024)
Bauingenieure und Wasserbauer leisten einen wichtigen Beitrag zum K√ľsten- und Hochwasserschutz in Niedersachsen. Sie arbeiten f√ľr Mensch und Umwelt und helfen so, die Zukunft eines Bundeslandes zu sichern. Der Nieders√§chsische Landesbetrieb f√ľr Wasserwirtschaft, K√ľsten- und Naturschutz (NLWKN) bildet diese T√§tigkeiten ab und bietet so vielf√§ltige Job- und Einstiegschancen f√ľr Berufe mit Zukunft und die M√∂glichkeit, Zukunft mitzugestalten.

Synergiepotenziale der Maßnahmen des NHWSP, der EU-WRRL und der FFH-RL
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
F√ľr die Schwarze Elster und ihre Nebenfl√ľsse im Land Brandenburg wurde unter Nutzung eines Verfahrens zur Bewertung umweltfachlicher Synergien von Ma√ünahmen des Nationalen Hochwasserschutzprogramms (NHWSP) eine umfassend vorabgestimmte konzeptionelle Grundlage f√ľr Hochwasserschutz, Natura 2000, Gew√§sser- und Auenentwicklung sowie angepasste Nutzungen erarbeitet.

Randbedingungen der technischökologischen Dammpflege an der Mur
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Die Dammpflege bei Wasserkraftwerken geht √ľber die technische Notwendigkeit hinaus und insbesondere in UVP-Projekten der Neuzeit r√ľcken √∂kologische Aspekte in den Vordergrund. Eine erfolgreiche Dammpflege beginnt mit der Ber√ľcksichtigung der Anforderungen in der technischen Projektplanung und erh√§lt ihre Grundpfeiler in der Gestaltung w√§hrend der Bauphase. Entscheidend f√ľr eine erfolgreiche Dammpflege ist jedoch eine gewissenhafte Umsetzung in den ersten Jahren der Betriebsphase und eine Adaptierung der Pflege im Zuge der Fl√§chenentwicklung.

Auswirkungen der Deichmahd auf Vegetation und Arthropoden
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Deichgr√ľnland bietet Lebensraum f√ľr Pflanzen und Arthropoden. Ein Feldversuch untersuchte Effekte von M√§hterminen, √úberwinterungsstreifen und Heubergung auf die Biodiversit√§t. Fr√ľhe Mahd war positiv f√ľr Zikaden, w√§hrend Laufk√§fer, Spinnen und Wanzen von einer sp√§ten Mahd profitierten. √úberwinterungsstreifen f√∂rderten alle Gruppen, w√§hrend die Art der Heubergung keinen Einfluss hatte. Die Effekte der M√§hvarianten auf die Vegetation waren gering. Eine r√§umlich-zeitliche Variation der M√§htermine w√ľrde viele Artengruppen f√∂rdern.

Dammsanierung und Dammpflege: wirken Verordnungen zum Naturschutzrecht positiv?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Mit dem Ausbau der Wasserkraft am Inn wurde auch der Hochwasserschutz und die Sicherung der Ufer als wesentliche Auflage mit in die Wasserrechtsbescheide aufgenommen. Bestehende Flussdeiche des bereits begradigten Flusses wurden in den Ausbau integriert und die D√§mme und Deiche entsprechend den damaligen Regeln der Technik unterhalten. Mit den historischen Hochwassern am Inn, v. a. 1985, wurden die Bemessungsereignisse am Oberen Inn erh√∂ht und mit den historischen Hochwassern in Deutschland sowie den oft stark bewachsenen Deichen, die zu Deichbr√ľchen f√ľhrten, wurden auch die Normen f√ľr D√§mme und Deiche angepasst.

√Ėkologischer Wert der technischen Dammpflege
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Die Pflege von D√§mmen und Deichen erfolgt im Wesentlichen entsprechend den technischen Anforderungen f√ľr Hochwasserschutzanlagen. Diese Pflege dient dabei in aller Regel auch den Zielen des Naturschutzes und es bestehen Synergien zur Notwendigkeit der Pflege aus Hochwasserschutzgr√ľnden sowie den √∂kologischen Belangen. Hierbei trifft vor allem die Dammpflege mit technischen Verfahren vielfach auf Vorbehalte, obwohl die positiven Wirkungen f√ľr den Naturschutz insgesamt √ľberwiegen.

Naturschutzrecht kontra Fach- Naturschutz beim Umgang mit Dämmen und Deichen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Bei Eingriffen in die Natur ist eine, √ľberwiegend nach internationalen Aspekten getroffene Auswahl von Lebensraumtypen und Arten naturschutzrechtlich relevant. Der einem umfassenden Schutzes unserer Lebewelt vor Ort verpflichtete fachliche Naturschutz muss hingegen - ganz im Sinne des Schutz- Anliegens - prim√§r dort aktiv werden, wo die Gefahr des Verschwindens von Lebensr√§umen und Populationen am gr√∂√üten ist. Die Gef√§hrdungs- Einstufungen in den Roten Listen bieten daf√ľr eine solide Grundlage.

Technische Anforderungen zur Dammpflege unter dem Aspekt der Anlagensicherheit
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2024)
Gro√üe Staustufen tragen mit rund 1 200 km Stauhaltungsd√§mmen (D√§mme) erheblich zum Hochwasserschutz im Freistaat Bayern bei. Der Bau von Staustufen ist nach ¬ß 31 Nr. 2 WHG planfeststellungspflichtigen Gew√§sserausbauten gleichgestellt. Betreiber sind daher zur Aufrechterhaltung der Gebrauchstauglichkeit der D√§mme im Zuge des Unterhalts verpflichtet, dessen Vernachl√§ssigung Regressanspr√ľche begr√ľnden k√∂nnte.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?