N√§hrstoffmanagement von organischen D√ľngemitteln in Wassereinzugsgebieten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2018)
Die Stickstoff-Nachlieferung aus organischen D√ľngern ist schwer zu kalkulieren und kann zu erh√∂hten Herbst-Nitratwerten im Boden f√ľhren. Zunehmende Importe organischer D√ľnger erfordern in wasser-sensiblen Gebieten eine umfassende Pr√ľfung vor der D√ľngung. In S√ľdhessen wird eine N√§hrstoffb√∂rse mit fl√§chenbezogenem Management und kooperativem Ansatz getestet.

Überwachung der vertikalen Stabilität der Stauanlage Schräh im Wägital
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im Rahmen des Ingenieurvermessungspraktikums werden √úberwachungsmessungen an der Talsperre Schr√§h (W√§gitalersee, Innerthal, Schweiz) durchgef√ľhrt.

Beitrag der Bauwerks√ľberwachung zur vertieften √úberpr√ľfung aller Stauanlagen der Saalekaskade
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Zwischen 2014 und 2016 wurden zehn Th√ľringer Stauanlagen der Vattenfall Wasserkraft GmbH einer vertieften √úberpr√ľfung unterzogen. In diesem Zusammenhang musste die Zuverl√§ssigkeit von insgesamt f√ľnf Staud√§mmen, acht Staumauern und weiteren Massivbauwerken auf Basis der Ergebnisse der Bauwerks√ľberwachung eingesch√§tzt werden. Diese Leistung wurde durch einen externen Dienstleister erbracht. Der Beitrag beschreibt die aufeinander aufbauenden Prozessschritte und gibt einen √úberblick √ľber die Ergebnisse.

BIM-Anwendung zur Talsperren√ľberwachung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im folgenden Artikel werden M√∂glichkeiten des BIM (Building Information Modeling) zur Talsperren√ľberwachung aufzeigt. Hierf√ľr wurde ein 3-D-Modell einer Gewichtsstaumauer erstellt und mit Messdaten verkn√ľpft. Zus√§tzlich wurden Formulare zur Sichtinspektion, Fotodokumentation und Wartungsarbeiten erstellt, deren Bearbeitungsinhalte von Tablets automatisch auf die Platform hochgeladen und mit dem grafischen Modell verkn√ľpft werden. Durch die Zusammenf√ľhrung dieser Information konnten Synergien erzeugt und das Verst√§ndnis zum Verhalten der Talsperre verbessert werden.

IoT- und Sensor-Web-Technologien f√ľr das Echtzeitmonitoring von Wasserbauwerken
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Automatisierte Systeme zur Echtzeit√ľberwachung von (Wasser-)¬†Bauwerken sind kostenintensiv und h√§ufig angepasste Einzell√∂sungen.

Stauanlagen√ľberwachung mittels EnBW-Messdaten-App und Sensoren
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im Zuge der Prozessverbesserung und Digitalisierung hat die EnBW¬†Energie¬†Baden-W√ľrttemberg¬†AG die Erfassung der per Hand gemessenen Bauwerksmessdaten ihrer Stauanlagen auf eine teilauto-matisierte Eingabe mittels selbst entwickelter Messdaten-App f√ľr das Apple¬†iPad umgestellt. Die EnBW-Messdaten-App erf√ľllt die restriktiven Vorgaben der Konzernsicherheit. Dar√ľber hinaus ist auch gew√§hrleistet, dass keine Personendaten nachvollziehbar sind. Nach fast zwei Jahren Einsatz ist die Datenablage nun einheitlich vorhanden und die Daten sind schneller verf√ľgbar.

Beh√∂rdliche Talsperrenaufsicht ‚Äď ist sie erforderlich?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Der Betrieb und die Unterhaltung von Talsperren erfolgt durch Einsatz von qualifiziertem Personal mit hoher Fachkompetenz. Ist da noch eine behördliche Aufsicht erforderlich?

Neue Ans√§tze zur √ľberregionalen Bewirtschaftung von Grundwasserleitern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2018)
Zur Deckung des steigenden Bedarfs an Grundwasserentnahmen f√ľr die Feldberegnung ist eine nachhaltige, angepasste Bewirtschaftung des Grundwasserdargebots notwendig.

Hydraulische Optimierung einer Fischabstiegsanlage mittels wasserbaulicher Modellversuche
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2018)
An der Schwentine in Raisdorf befinden sich zwei Wasserkraftwerke mit einem f√ľr aquatische Lebewesen un√ľberwindbaren H√∂hensprung in der Gew√§ssersohle. Ab 2013 wurden hier Ma√ünahmen zum Fischauf- und -abstieg umgesetzt. Mit Hilfe eines physikalischen sowie eines numerischen 3-D-CFD-Modells erfolgt eine Kontrolle sowie Optimierung der Anlagenhydraulik.

Das System Vaki-Riverwatcher als M√∂glichkeit f√ľr ein Langzeitmonitoring von Fisch-Migration in Fischaufstiegsanlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2018)
Im Rahmen der WRRL-Umsetzung stellt die Herstellung der longitudinalen Konnektivität eine prioritäre Maßnahme dar. Gegenwärtig existiert eine Reihe von Monitoringmethoden zur Untersuchung von Fischaufstiegsanlagen (FAA).

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?