Smart Water Teil 2 ‚Äď Kundenerwartungen, Kundennutzen und Digitalisierung in der Wasserwirtschaft
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2018)
Die Vorstellung, Kunden der Wasserwirtschaft w√ľrden sich allein mit einer sicheren Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung zufrieden geben, ist weit verbreitet. Doch die Lebenswelt der Kunden √§ndert sich durch die Digitalisierung rasant und so macht diese auch vor der Wasserwirtschaft nicht Halt.

Anwendung der Branchenkennzahlen im Leistungsvergleich der Wasserversorgung im Saarland
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2018)
Im Juni 2017 wurden auf der 2. Saarl√§ndischen Wasserkonferenz in Saarb√ľcken die Ergebnisse des Leistungsvergleichs in einem Abschlussbericht vorgestellt. Mit dem Leistungsvergleich sollten die Leistungsf√§higkeit der Wasserversorgung im Saarland dargestellt und unternehmensindividuelle Verbesserungsm√∂glichkeiten auf der Grundlage des neu entwickelten Hauptkennzahlensystems des DVGW identifiziert werden.

Wasserverluste in städtischen Versorgungssystemen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2018)
Um Wasserverluste im Versorgungsnetz erkennen zu können, ist eine permanente Überwachung des Netzes unerlässlich.

Status quo, Chancen und Risiken von Social Media in der Wasserwirtschaft
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
Das Thema Social Media in der deutschen Wasserwirtschaft wurde mit einem qualitativen Forschungsansatz untersucht.

HYPOS ‚Äď Aufbau einer gr√ľnen Wasserstoffwirtschaft
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2018)
Der Aufbau einer gr√ľnen Wasserstoffwirtschaft im mittel- und ostdeutschen Raum ist eines der Ziele, auf Basis derer sich die Wasserstoff-Initiative Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany (kurz: HYPOS) im Jahr 2013 gegr√ľndet hat.

Energetische Optimierungen in der Wasseraufbereitung
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2018)
Im BMBF-Forschungsprojekt ‚ÄěENERWA‚Äú haben 15 Partner die energetischen Potenziale des wasserwirtschaftlichen Gesamtsystems, bestehend aus Talsperren/Flie√ügew√§ssern, Trinkwasseraufbereitung und Transport ‚Äď Speicherung ‚Äď Verteilung, eingehend untersucht.

Fischschonende Pumpen in Schöpfwerken
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
Siel- und Sch√∂pfwerke liefern heute einen wesentlichen Beitrag zur Hochwassersicherheit. Sie sind diesbez√ľglich u. a. in k√ľstennahen Bereichen von besonderer Bedeutung. Neben wasserwirtschaftlichen Belangen sind aufgrund entsprechender Richtlinien und Verordnungen inzwischen auch vermehrt √∂kologische Aspekte zu ber√ľcksichtigen, wenn Siel- und Sch√∂pfwerke neu erstellt oder modernisiert werden m√ľssen.

Auswirkung seitlicher Spundwände auf die Hydraulik von Schlitzpässen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
In Zusammenhang mit wasserbaulichen Maßnahmen finden Spundwände vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Branchenspezifischer Sicherheitsstandard Wasser/Abwasser
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Der im August 2017 ver√∂ffentlichte branchenspezifische Sicherheitsstandard f√ľr den Sektor Wasser¬†bietet Wasserver- und Abwasserentsorgern eine schlankere Alternative zum ISMS nach ISO/IEC¬†27¬†001 und erf√ľllt umgesetzt die Anforderungen des BSI-Gesetzes.

Multikriterielle Wirksamkeitsanalysen zum dezentralen Hochwasserschutz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Das ProNaHo-Entwicklungsvorhaben beinhaltet die standort- und ereignisabh√§ngige prozessbasierte Modellierung nat√ľrlicher und dezentraler Hochwasserschutzma√ünahmen. Im Fokus stehen Kleinr√ľckhaltebecken, Landnutzungs√§nderungen, Renaturierungsma√ünahmen und Biberd√§mme.

 1  2  3 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?