Optische Methoden ermöglichen neuen Blaualgen-Schnelltest
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2021)
Verf√§rbt sich im Sommer das Wasser in Badeseen und Teichen gr√ľn, dann handelt es sich dabei oft um Blaualgen. Diese k√∂nnen f√ľr Mensch und Tier gef√§hrliche Gifte in sich tragen, so dass immer wieder Gew√§sser von den Beh√∂rden schon vorsorglich gesperrt werden m√ľssen. Ein Physiker- und Physikerinnenteam arbeitet an der Leibniz Universit√§t Hannover an einem Schnelltest, um die giftigen Blaualgen schon vor Ort sicher von den harmlosen zu unterscheiden. Damit k√∂nnen die Kosten f√ľr Wasseruntersuchungen gesenkt und unn√∂tige Gew√§ssersperrungen vermieden werden.

Zur Verringerung von Fischschäden in Turbinen mittels Verhaltensbeeinflussung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2021)
Um den Einfluss des Fischverhaltens auf die Sch√§digungsraten bei der Turbinenpassage zu kl√§ren, wurden vergleichende Untersuchungen f√ľr eine normale, unbeeinflusste Passage, eine Passage unter medikament√∂ser Bet√§ubung sowie eine Passage unter Einwirkung eines elektrischen Feldes durchgef√ľhrt. Die Ergebnisse best√§tigen die Verhaltenseinfl√ľsse und insbesondere die Funktionalit√§t einer darauf beruhenden innovativen Technik zur Verringerung der Fischsch√§den bei Kraftwerkspassagen.

Planspiele zur Umsetzung der D√ľngeverordnung in Niedersachsen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2021)
In zwei Planspielen simulierten Teilnehmer in Rotenburg und Cloppenburg im Fr√ľhjahr und Herbst 2018 die Einf√ľhrung der neuen 2017 novellierten D√ľngeverordnung. Mit dem Projekt wurden Betroffene mit den neuen d√ľngerechtlichen Regelungen vertraut gemacht.

Plastikpiraten erforschen die M√ľllverschmutzung von deutschen Fl√ľssen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2021)
Im Citizen-Science-Projekt ‚ÄěPlastikpiraten‚Äú zur Erforschung der M√ľllverschmutzung deutscher Flie√ügew√§sser werden bundesweit Jugendliche in den wissenschaftlichen Forschungsprozess integriert. Sie erheben Daten zur M√ľllverschmutzung an Fl√ľssen. Diese werden wissenschaftlich ausgewertet und publiziert.

Der Nieders√§chsische Weg und seine nachhaltigen Verbesserungen f√ľr den Arten- und Gew√§sserschutz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2021)
Nachdem 2019 in Bayern ein Volksbegehren Artenvielfalt ‚ÄěRettet die Bienen!‚Äú durchgef√ľhrt und dessen Ma√ünahmenpaket samt Begleittext im Landtag verabschiedet wurde, gab es auch in Niedersachsen eine vergleichbare Initiative. √úber Ergebnisse mit Bezug zur Wasserwirtschaft wird berichtet.

Die Brauchwasserversorgung aus den westdeutschen Schifffahrtskanälen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2021)
Die westdeutschen Kan√§le sind eine Multifunktionsanlage, die zum einen die Schifffahrt auf den Wasserstra√üen und zum anderen den Verbund von Lippe, Ruhr und Rhein erm√∂glicht mit dem Ziel, kosteng√ľnstiges Brauchwasser f√ľr Kraftwerke, Industrie- und Gewerbe sowie Wasserversorgungsunternehmen aus den Kan√§len bereitzustellen und die Niedrigwasserf√ľhrung der Lippe in Trockenzeiten anzuheben. Der Wasserbedarf ist durch den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel einem Wandel unterworfen.

Ausweisung eutrophierter Gebiete nach ¬ß 13a D√ľngeverordnung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2021)
Oberfl√§chengew√§sser werden durch zu hohe Phosphoreintr√§ge aus punktuellen und diffusen Quellen belastet. Die Ausweisung eutrophierter Gebiete tr√§gt mittel- bis langfristig zur Verringerung der landwirtschaftlich bedingten Phosphoreintr√§ge in Flie√ügew√§sser und Seen bei. F√ľr eine wirksame Minderung der Phosphoreintr√§ge sind aber fl√§chendeckend wirkende Ma√ünahmen zur Senkung der punktuellen und diffusen Phosphoreintr√§ge in Gew√§sser notwendig.

Weiterentwicklung des integrativen Flussraummanagements in √Ėsterreich durch das LIFE IP IRIS
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2021)
Flusseinzugsgebiete sind komplexe Mensch-Umwelt-Systeme, deren nachhaltige Entwicklung durch integrative Ans√§tze unterst√ľtzt werden kann. Mit dem ‚ÄěGew√§sserentwicklungs- und Risikomanagementkonzept‚Äú sollen entsprechende Ans√§tze in der Praxis etabliert werden. Im Rahmen des EU-gef√∂rderten Projektes LIFE IP IRIS wird das Instrument an acht Pilotgew√§ssern in seiner Anwendung erprobt. Durch laufenden fachlichen Austausch zwischen den Bearbeitungs- und Verwaltungsteams sowie die Einbindungweiterer betroffener Sektoren wie Naturschutz oder Raumplanung werden Praxiserfahrungen gesammelt und methodische Grundlagen f√ľr integratives Flussraummanagement in √Ėsterreich geschaffen.

Reallabore als Br√ľcke zu Hochwasser und Gew√§sserschutz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2021)
Die Soziologie kann mit der Methode der Reallabore interdisziplinäre Forschungsvorhaben durch eine hohe Beteiligung verschiedener Akteure bereichern. Einige Projekte werden an dieser Stelle vorgestellt.

√Ėffentlichkeitsbeteiligung in der Hochwasserrisikomanagementplanung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2021)
Bis zum 22. Juni 2021 stehen die die Hochwasserrisikomanagementpl√§ne f√ľr die nationalen Anteile der Flussgebietseinheiten zur Beteiligung der √Ėffentlichkeit zur Verf√ľgung. In den aktualisierten Pl√§nen werden das Hochwasserrisiko bewertet und Ma√ünahmen zu seiner Verringerung vorgeschlagen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?