Die Havarie am historischen Oberen Schalker Teichdamm im Harz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2020)
Talsperrenbauwerke m√ľssen bei ihrer Stilllegung ordnungsgem√§√ü zur√ľckgebaut werden, so dass von ihnen keine Gefahr mehr ausgehen kann. In fr√ľheren Jahrhunderten wurde diese Sicherheitsma√ünahme nicht immer konsequent durchgef√ľhrt. W√§hrend des Hochwassers am nordwestlichen Harzrand am 27. Juli 2017 kam es an einem vor √ľber 150 Jahren stillgelegten Dammbauwerk zu einem ungeplanten Anstau. Daraus resultierten ein Dammbruch und nachfolgend eine Flutwelle, die gl√ľcklicherweise nur geringe Sachsch√§den verursacht haben.

Gerechte Verteilung limitierter Wasserressourcen in Entwicklungs- und Schwellenländern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2020)
In vielen strukturschwachen Regionen der Welt f√ľhren limitierte Wasserressourcen zu einer defizit√§ren Wasserversorgung. Da herk√∂mmliche Verteilsysteme f√ľr einen bedarfsdeckenden Betrieb konzipiert sind, f√ľhrt ein nicht bedarfsdeckender Betrieb zu einer hydraulisch bedingten ungerechten Wasserverteilung. Dieser Beitrag beschreibt ein Verteilsystem, das auf Basis einfacher L√∂sungen auch bei einem nicht bedarfsdeckenden Betrieb eine gerechte Wasserverteilung erm√∂glicht. Die Umsetzung und Evaluierung erfolgte in einer Karstregion im Norden Vietnams.

Entwicklung eines multifunktionalen Living-Wall-Systems zur Reinigung und Nutzung von Grauwasser
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2020)
Die Verf√ľgbarkeit von Niederschlagswasser ist nicht vorhersehbar. Grauwasser als Ressource f√ľr die Bew√§sserung bietet sich an. Die Vorteile von Living-Wall-Elementen, K√ľhlung, Beschattung und Biodiversit√§t k√∂nnen so genutzt werden.

Dezentrale Grauwasseraufbereitung mit schwerkraftbetriebenen Membransystemen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2020)
Der Einsatz Neuartiger SanitaŐąrsysteme (NASS) ermoŐąglicht die Verwendung innovativer Aufbereitungstechnologien zur Abwasserbewirtschaftung im urbanen und peripheren Raum. Vorgestellt werden Untersuchungen an einem Membranbioreaktor zur Grauwasserbehandlung mit etwa 700 Einwohnerwerten.

Deutsch-indische Forschungskooperation: Wasser- und Abwasserinfrastruktursysteme f√ľr smarte Zukunftsst√§dte
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2019)
Ein deutsch-indisches Projektteam entwickelt im Kooperationsprojekt SMART&WISE Planungsmethoden und -werkzeuge f√ľr nachhaltige und zukunftsf√§hige Wasser- und Abwasserinfrastruktursysteme. In der ersten Projektphase wurden Smart City-Konzepte f√ľr die Siedlungswasserwirtschaft untersucht und die l√§nderspezifischen Ausgangssituationen und Vorstellungen zusammen mit den indischen Projektpartnern und Stakeholdern er√∂rtert.

Sanierung eines Deiches am Toten Meer, Israel, mit Hilfe einer 18 km langen Schlitzwand
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Der ca. 15¬†m hohe und ca. 18¬†km lange Umschlie√üungsdeich eines Verdunstungsbeckens zur Kaligewinnung s√ľdlich des Toten Meers in Israel ist aufgrund von Erosion des Dichtungskerns besch√§digt. Zum Schlie√üen der erosionsbedingten Hohlr√§ume wurde in einem ersten Schritt eine dynamische Intensivverdichtung durchgef√ľhrt. Zur Abdichtung des Deiches und des Untergrunds wurde eine 30¬†m tiefe Schlitzwand mit innenliegender Spundwand gebaut.

Die geotechnische Sanierung des Speichers Borna
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Bei geotechnischen Untersuchungen wurde festgestellt, dass weite Teile der aus Abraummaterialien hergestellten B√∂schungen des Speicherbeckens Borna nicht ausreichend standsicher im Sinne der g√ľltigen Normen sind. Wegen der lockeren Lagerung der nichtbindigen Lockergesteine in Verbindung mit einer vollst√§ndigen Wassers√§ttigung (geringen Grundwasserflurabst√§nden) besteht hier eine latente Verfl√ľssigungs- und Setzungsflie√ügefahr. Zur Vermeidung eines Initialeintrages von au√üen ist die Nutzung des Sees durch die Einrichtung eines Sperrbereiches stark eingeschr√§nkt worden. Durch umfangreiche geotechnische Sanierungsarbeiten, √ľberwiegend durch R√ľtteldruckverdichtung und schonende Sprengverdichtung, soll die bestehende Gef√§hrdungslage beseitigt und eine restriktionsarme Nutzung des Speichers erm√∂glicht werden.

Talsperrensicherheit und Folgen bei √úberschreiten der Bemessungsannahmen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Der DWA-Fachausschuss ‚ÄěTalsperren und Flusssperren‚Äú WW4 widmet sich erstmalig einem sehr¬†sensiblen und bisher weniger offen diskutierten Thema: Der Stauanlagensicherheit und¬†den¬†m√∂glichen Folgen einschlie√ülich des Anlagenversagens beim √úberschreiten der Bemessungsannahmen. Im vorliegenden Aufsatz werden die Grundz√ľge des diesbez√ľglichen Themenheftes¬†1/2017 vorgestellt, in dem die Vorgehensweise bei den entsprechenden Analysen,¬†Berechnungen und Ma√ünahmen beschrieben wird.

Talsperre Lichtenberg: Erneuerung des Dichtungsanschlusses Asphaltaußendichtung/Komplexbauwerk unter Einstaubedingungen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
An der Talsperre Lichtenberg wurde in den Jahren 2017 und 2018 die Anschlussfuge zwischen Komplex bauwerk und Asphaltau√üendichtung bei eingestauter Talsperre in ca. 34 m Wassertiefe saniert. Der Beitrag besch√§ftigt sich mit der Planung und Bauvorbereitung sowie der Durchf√ľhrung der Ma√ünahme.

L√∂sungsvorschl√§ge f√ľr die Sanierung eines alten Stauhaltungsdamms am Baldeneysee
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Durch einen von drei nahezu 100¬†Jahre alten Stauhaltungsd√§mmen am Baldeneysee in Essen tritt Wasser in das dahinterliegende Poldergebiet ein. Jahreszeitliche Schwankungen forderten eine genaue Untersuchung und die Entwicklung von L√∂sungsvorschl√§gen f√ľr die Sanierung unter Ber√ľcksichtigung schwieriger lagebezogener Randbedingungen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?