√úberflutungsvorsorge f√ľr die Zentralkl√§ranlage Kaiserslautern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2019)
Die Notwendigkeit zur Anpassung der Kl√§ranlage Kaiserslautern an den Klimawandel f√ľhrten zwei au√üergew√∂hnliche Starkregenereignisse 2018 den Verantwortlichen schmerzlich vor Augen. Im Abstand von 15 Tagen trafen die Ereignisse die Stadt und f√ľhrten dazu, dass gr√∂√üere Teile der Kl√§ranlage unter Wasser standen, einmal musste sogar f√ľr kurze Zeit teilweise der Betrieb eingestellt werden. Derzeit wird eine Hochwasservorsorgestrategie erarbeitet, die u. a. auf Basis von Smartphoneaufnahmen der Mitarbeiter vor Ort erstellt wird. Die entwickelten Schutzma√ünahmen konnten aufgrund eines mehrstufigen Umsetzungskonzeptes bereits teilweise projektbegleitend innerhalb eines Jahres umgesetzt werden.

Aller guten Dinge sind drei ‚Äď verschiedene Standort- und Kapazit√§tsvarianten zur Kl√§rschlammmonoverbrennung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2019)
Durch die ver√§nderten Rahmenbedingungen stellt sich die Frage der zuk√ľnftigen Entsorgungssicherheit der Kl√§rschl√§mme. F√ľr Kl√§ranlagen mit einer Ausbaugr√∂√üe von mehr als 50.000 Einwohnwerten ist die Kl√§rschlammverbrennung zuk√ľnftig vorgeschrieben. Die Entsorgung in Monoverbrennungsanlagen stellt hinsichtlich der N√§hrstoffr√ľckgewinnung eine Alternative zur landwirtschaftlichen Verwertung dar.

Phosphorr√ľckgewinnung: eine aktualisierte Verfahrens- und Situations√ľbersicht
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2019)
Die Verordnung zur Neuordnung der Kl√§rschlammverwertung vom Oktober 2017 sieht die Phosphorr√ľckgewinnung aus Kl√§rschlamm oder Kl√§rschlammasche in Deutschland vor. In L√§ndern, die bisher einen Gro√üteil des Kl√§rschlamms landwirtschaftlich verwertet haben und zus√§tzlich ein hohes Aufkommen an landwirtschaftlichen Reststoffen aufweisen, gibt es zurzeit, durch die Novellierung der D√ľV und der AbfKl√§rV, Engp√§sse bei der Entsorgung des Kl√§rschlamms. Die Entscheider ben√∂tigen von den Technologieanbietern zeitnah Daten zur Wirtschaftlichkeit, was belastbar erst nach gro√ütechnischem Betrieb m√∂glich ist.

Optimierung der Schlammentwässerung mit Siebbandpressen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2019)
In umfangreichen Testreihen auf zwei baugleichen, parallel betriebenen Siebbandpressen wurden im Klärwerk Bad Salzuflen Siebbänder mit Gewebebändern und zwei Spiralgliederbandtypen der GKD - Gebr. Kufferath AG im Alltagsbetrieb verglichen. Die Ergebnisse werden vorgestellt.

D√ľngewirkung von P-Rezyklaten
© Rhombos Verlag (3/2019)
Bei der Absch√§tzung der Pflanzenverf√ľgbarkeit und agronomischen Effizienz kl√§rschlammbasierter Recyclingd√ľnger ergeben sich methodische Schwierigkeiten und m√∂gliche Alternativen

Die ersten Schritte sind gemacht
© Rhombos Verlag (3/2019)
Das Phosphatreycling zeigt den Königsweg zu einer nachhaltigen Phosphorversorgung auf

Breites Leistungsspektrum
© Rhombos Verlag (3/2019)
F√ľr die Phosphorr√ľckgewinnung aus Abwasser und Kl√§rschlamm stehen aus technischer und √∂konomischer Sicht verschiedene Verfahren zur Verf√ľgung

Pilotversuche zum Recycling von Ammonium aus Tr√ľbw√§ssern an einer Kl√§ranlage
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Das Ionentauscher-Loop-Stripping ist ein hybrides Verfahren zur Ammonium-R√ľckgewinnung aus der Fl√ľssigphase der mechanischen Kl√§rschlammentw√§sserung (Tr√ľbwasser). Dabei wird eine NH4 +-Abtrennung mittels Festbett-Ionentauscher (nat√ľrlicher Zeolith) mit der simultanen Strippung der NaOH-h√§ltigen Regenerationsl√∂sung kombiniert.

Entwicklung eines Konzeptes zur Monofermentation von stickstoffhaltigen Substraten
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Biomasse wie beispielsweise Gefl√ľgelmist sowie, Abwasser aus kommunalen Kl√§ranlagen weisen die Schwierigkeit auf, dass enthaltener Stickstoff, Antibiotika, sowie hohe CSB (chemischer Sauerstoffbedarf) Frachten eine Prozessst√∂rung bei der anaeroben Verg√§rung hervorbringen k√∂nnen.

Sektorkopplung und Speicherung Erneuerbarer Energien durch Kläranlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Der zunehmende Anteil volatiler erneuerbarer Energien erfordert einen variablen Betrieb verschiedener Anlagen und Energiespeicher. Die Kl√§ranlage hat Potenziale und M√∂glichkeiten zuk√ľnftig eine aktivere Rolle am Energiemarkt und an der Kopplung von Sektoren, mit ihren ‚ÄěFlexibilit√§tsbausteinen‚Äú, einzunehmen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?