CarbonfaserverstÀrkte Kunststoffe
© Rhombos Verlag (6/2019)
Untersuchungen im industriellen Maßstab zeigen, dass die Bedingungen in Siedlungs- und Sonderabfallverbrennungsanlagen fĂŒr eine Zerstörung von Carbonfasern nicht ausreichen

Abfallverbrennung im europÀischen Kontext zwischen Chancen und Risiken
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Der Abfallverbrennungsmarkt in Deutschland ist aktuell von einer hohen Anlagenauslastung mit einem einhergehenden Angebot verfĂŒgbarer Abfallmengen geprĂ€gt. Die Marktentwicklung hĂ€ngt dabei von vielen rechtlichen sowie wirtschaftlichen Faktoren ab, die sich zum Teil gegenseitig ergĂ€nzen und sowohl den europĂ€ischen als auch deutschen Abfallverbrennungsmarkt maßgeblich beeinflussen. Im Folgenden werden aus Sicht der EEW Energy from Waste GmbH – Deutschlands fĂŒhrendem Unternehmen auf dem Gebiet thermischer Abfallverwertungsanlagen – einige der wesentlichen Chancen und Risiken beleuchtet, die sich im europĂ€ischen Kontext auf die kĂŒnftige Markt- und Auslastungssituation auswirken können.

Stand und Perspektiven der Abfallverbrennung in Deutschland
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2019)
Gestiegene Abfallmengen bei nahezu konstanten BehandlungskapazitĂ€ten haben in den letzten Jahren zu einem hohen Auslastungsgrad der in Deutschland zur thermischen Abfallbehandlung betriebenen Anlagen gefĂŒhrt. Vor dem Hintergrund der in Europa angestrebten Kreislaufwirtschaft inklusive des geplanten Ausstiegs aus der Deponierung unbehandelter SiedlungsabfĂ€lle bis 2035 wird deutlich, dass der Entsorgungssicherheit, insbesondere fĂŒr Gewerbe- und IndustrieabfĂ€lle, zukĂŒnftig eine grĂ¶ĂŸere Bedeutung zukommen muss.

Integrierte Energiesysteme
© Rhombos Verlag (12/2018)
Energie aus Abfall kann sich im Spannungsfeld von Energiepolitik und Wirtschaftlichkeit erfolgreich behaupten.

Störstoffe in der thermischen Behandlung mit Rostfeuerungsanlagen
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2018)
Der Vortrag „Störstoffe in der thermischen Behandlung“ gibt einen kurzen Überblick und eine Klassifizierung von FehlwĂŒrfen/Störstoffen, die den Behandlungsprozess negativ beeinflussen und zu Belastungen bei Mitarbeitern, Anlagen und bei Anlieferern fĂŒhren. SchĂ€den, wie RostdurchbrĂ€nde und ShredderbrĂ€nde sind nur Extrembeispiele dafĂŒr.

Konditionierung von LaborabfÀllen zur stofflichen Verwertung
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2018)
Bei der Übernahme von Labor- und Chemikalienresten zur Entsorgung kommt es oftmals vor, daß restentleerte Glasverpackungen zur Entsorgung ĂŒbernommen werden. Bei der Entsorgung von LaborabfĂ€llen gibt es exakte Vorgaben zu GewichtsbeschrĂ€nkungen und Dokumentation bei der Übernahme und Weitergabe, zudem steht dabei die thermische Beseitigung von chemischen Substanzen im Vordergrund.

Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket - Ein Geniestreich oder ein alter Hut?
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2018)
Die Abfallwirtschaft in Europa hat in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht. In einigen LĂ€ndern der EuropĂ€ischen Union landen nahezu keine AbfĂ€lle mehr auf der Deponie, sondern werden einer thermischen Verwertung und einem Recycling zugefĂŒhrt.

Die Brennstoffbeschickung von mit heterogenen Festbrennstoffen betriebenen Verbrennungsanlagen
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2018)
Anlagen mit heterogenen Festbrennstoffen sind insbesondere Restabfall-, Biomasse- und Ersatzbrennstoff-Verbrennungsanlagen. Allen ist gemein, dass der heterogene Brennstoff zu ungleichmĂ€ĂŸigen VerbrennungszustĂ€nden fĂŒhrt, die u. a. das Freisetzen von emissions- und korrosionsrelevanten Schadstoffen beeinflussen.

Tantalrecycling
© Rhombos Verlag (3/2018)
Die Produktion der RefraktĂ€rmetalle bietet Möglichkeiten, wichtige Industriemetalle in den Stoffkreislauf zurĂŒckzufĂŒhren.

Trocknungsanlagen in Recyclingprozessen
© Wasteconsult international (5/2017)
Zur Aufbereitung und zum Recycling ist in vielen FĂ€llen eine Trocknung der Grund- und Ausgangsstoffe erforderlich. Entweder werden weitere Aufbereitungsschritte erst durch eine Trocknung ermöglicht, oder das durch den Recyclingprozess gewonnene Produkt bzw. der aufbereitete Reststoff mĂŒssen zur Lagerung getrocknet werden.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?