Travelling Conference 2018 - Impressionen √ľber die Abfallwirtschaft in S√ľdkorea, Vietnam und Australien
© Rhombos Verlag (12/2018)
Wie L√§nder mit ihren Abf√§llen umgehen, h√§ngt nicht nur von der Wirtschaftskraft eines Landes ab. Selbst in einem reichen Land wie Australien werden unbehandelte Abf√§lle einfach deponiert. Im Rahmen der Travelling Conference, einer vom Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) gef√∂rderten Vortragsreihe, besuchten Fachleute die L√§nder S√ľdkorea, Vietnam und Australien, um mit Experten vor Ort Fragestellungen aus der Abfallwirtschaft zu diskutieren. Zu den Schwerpunktthemen z√§hlte die Steigerung der Ressourceneffizienz im Spannungsfeld von √∂konomischen und umweltpolitischen Interessen.

Kommunaler Klimaschutz: Verbesserte Abfallentsorgung, energie-optimierte Abwasseranlagen und Trinkwasserversorgung werden stärker gefördert
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2018)
Die F√∂rderung von Klimaschutzprojekten in Kommunen wird zum 1. Januar 2019 ausgeweitet. In den Bereichen Abfallentsorgung, Abwasseranlagen und Trinkwasserversorgung hat das Bundesumweltministerium neue F√∂rderm√∂glichkeiten geschaffen. Es bestehen zudem neue F√∂rderungen f√ľr Energie- und Umweltmanagement.

Entwicklungen in der Bioabfallwirtschaft in Deutschland
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die Bem√ľhungen, vorhandene Rohstoffressourcen effizienter zu nutzen oder sekund√§re Rohstoffquellen zu erschlie√üen, lassen auch die Bioabf√§lle st√§rker in das Blickfeld abfallwirtschaftlicher Aktivit√§ten r√ľcken. W√§hrend die Bundesrepublik Deutschland bei der Getrennterfassung der Bioabf√§lle im internationalen Vergleich bereits jetzt gut dasteht, besteht auf europ√§ischer Ebene bei der Bewirtschaftung der Bioabf√§lle noch erhebliches Potenzial.

Rechtliche Vorgaben der D√ľngeverordnung beim Komposteinsatz
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die D√ľngeverordnung von 2017 enth√§lt viele Neuregelungen f√ľr den Einsatz von Kompost.

Recycling von Kunststoffen aus EAG bei gleichzeitiger Eliminierung von Schadstoffen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Kreative Recyclingtechnologien sind in der Lage, Kunststoffe mit Flammschutzmitteln von solchen ohne zu trennen und somit REACH- und RoHS-konforme Sekund√§rrohstoffe herzustellen, die in neuen elektronischen Anwendungen eingesetzt werden k√∂nnen. Die gr√∂√üte Gefahr f√ľr eine erfolgreiche Entwicklung dieser Recyclingbranche stellt der rechtliche Rahmen dar. In dem Moment, in dem dieses Papier geschrieben wird, wird im Rahmen der POP-Verordnung ein neuer Vorschlag formuliert, der das Potenzial hat, diese neue Industrie zu stoppen.

Aktuelle Entwicklungen der Abfallwirtschaft in China
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
In China leben inzwischen √ľber 1,4 Mrd. Menschen, was in etwa 20 % der Weltbev√∂lkerung entspricht. Das immense Wirtschaftswachstum der vergangenen 25 Jahre ist mit erheblichen Umweltproblemen verbunden und vor diesem Hintergrund ist der Umweltschutz auch f√ľr die politischen Entscheidungstr√§ger in China ein wichtiges Thema. Wie in vielen anderen Bereichen ist auch die Entwicklung der Abfallwirtschaft in China in den vergangenen 15 Jahren sehr dynamisch verlaufen. Im aktuellen Nationalen 5-Jahresplan sind der Schutz der nat√ľrlichen Ressourcen und die Weiterentwicklung der Abfallwirtschaft zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zentrale Handlungsfelder und mit den notwendigen finanziellen Ressourcen hinterlegt.

Wo steht √Ėsterreich auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft f√ľr Kunststoffverpackungsabf√§lle?
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Die Bewirtschaftung von Kunststoffen, und vor allem Kunststoffverpackungen, gewinnt innerhalb der Abfallwirtschaft zunehmend an Bedeutung, nicht zuletzt aufgrund politischer Initiativen wie beispielsweise des EU Aktionsplans f√ľr eine Kreislaufwirtschaft, wo Kunststoffe eine zentrale Rolle spielen.

Untersuchungen an ausgew√§hlten Abfallstr√∂men zur gefahrenrelevanten Eigenschaft HP14 ‚Äě√∂kotoxisch‚Äú
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Die EU Verordnung 2017/997 vom 8. Juni 2017 regelt, ab wann Abf√§lle in Bezug auf die gefahrenrelevante Eigenschaft HP14 ‚Äě√∂kotoxisch‚Äú als gef√§hrlich einzustufen sind, wobei zwischen der Gew√§ssergef√§hrdung und dem ozonschichtsch√§dlichen Potential unterschieden werden muss.

Der EU Beitrittsprozess als Chance ‚Äď Serbien versucht den Sprung zur Kreislaufwirtschaft
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2018)
Mit dem potenziellen Beitritt zur Europäischen Union muss Serbien sein derzeitiges Abfallwirtschafts-system in Richtung einer Kreislaufwirtschaft lenken. Serbien hat dazu prioritäre Handlungsfelder identifiziert, in denen eine stärkere kreislaufwirtschaftliche Orientierung sowohl ökologische als auch sozio-ökonomische Vorteile anstoßen kann.

Aktueller Sachstand im Sevilla-Prozess
© Rhombos Verlag (3/2018)
F√ľr die Revision des BVT-Merkblatts Abfallverbrennung finden die letzten Abstimmungen statt.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum B√ľrger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll