Die Lebensader Rhein im Zeichen des Klimawandels
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (2/2020)
Bei dem mit rd. 100 Teilnehmern gut besuchten zweiten BWK-Rheintag in Wiesbaden in der Rotunde im Biebricher Schloss wurden Auswirkungen des Klimawandels und der Umgang mit den Folgen diskutiert. Der Rheintag bot ein Podium fĂŒr Austausch und Diskussion sowie einen Überblick und vertiefende Einblicke in die KomplexitĂ€t des Themas DĂŒrre und Niedrigwasser. Ein Ausstellerforum rundete die Veranstaltung ab.

Neues zur Abfallwirtschaft beim Suderburger Abfall Seminar
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (2/2020)
Im beschaulichen Suderburg, einer Gemeinde inmitten der LĂŒneburger Heide im Landkreis Uelzen, fand vom 7. – 8. November 2019 das vom Institut fĂŒr Angewandte Abfallwirtschaft und Stoffstrommanagement -Suderburg e.V.- (IFAAS) veranstaltete Suderburger Abfall Seminar (SAS) statt. Die Novemberveranstaltung richtete sich schwerpunktmĂ€ĂŸig an Deponiebetreiber und erfĂŒllte die Anforderungen gemĂ€ĂŸ § 4 DepV. Eine Auswahl der VortrĂ€ge wird zusammenfassend dargestellt.

Recycling von WÀrmedÀmmverbundsystemen
© Rhombos Verlag (12/2019)
Die mechanische Aufbereitung von komplexen Kompositmaterialien ermöglicht die sortenreine RĂŒckgewinnung von SekundĂ€rrohstoffen

Thomasphosphat der zweiten Generation
© Rhombos Verlag (12/2019)
Aus flĂŒssiger Stahlwerksschlacke und phosphathaltigen Aschen können neue PhosphatdĂŒngemittel entwickelt werden

Entsorgungssicherheit gefÀhrdet
© Rhombos Verlag (9/2019)
Neue Stoffstromverschiebungen wĂŒrden in den meisten BundeslĂ€ndern den Bedarf an DeponiekapazitĂ€ten fĂŒr mineralische AbfĂ€lle erhöhen

Nachhaltige Verwertungsstrategie fĂŒr Porenbeton-Bruch
© Rhombos Verlag (6/2019)
Ein neuer Verwertungsweg ermöglicht groben Porenbeton-Granulaten einen weiteren Lebenszyklus als hochwertiger Baustoff

Wie gelingt der Abschied von unserem linearen Wirtschaftsmodell?
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Trotz erster politischer Erfolge in der jĂŒngeren Vergangenheit steckt die Kreislaufwirtschaft noch in den Kinderschuhen. Es fehlt an einem klaren Leitbild einer suffizienten, effizienten und generationengerechten Konsum- und Wirtschaftsweise. Eine bessere Produktverantwortung und eine umweltfreundliche Steuerpolitik werden das Ende der aktuellen linearen Wirtschaft einlĂ€uten.

Herstellung flĂŒssiger Rohstoffe aus hochkalorischen AbfĂ€llen als Grundstoffe fĂŒr die Chemieindustrie
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Das Team von RECENSO hat ein Verfahren zur industriellen Anwendung gebracht, mit dem sich diverse, wie auch gemischte kohlenstoffhaltige Einsatzmaterialien in flĂŒssige und universell verwendbare Kohlenwasserstoffgemische umwandeln lassen. Diese können dann als Grundstoffe fĂŒr vielfĂ€ltige neue Produkte genutzt werden.

Kreislaufwirtschaft in Deutschland – Status quo und Herausforderungen fĂŒr die Zukunft
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Der aktuelle „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2018“1 informiert BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, Politik, Wirtschaft und Medien sowie die interessierte Fachöffentlichkeit ĂŒber die derzeitigen und kĂŒnftigen Aufgaben, Leistungen und Ziele der deutschen Kreislaufwirtschaft.

Konsequenzen der TA Luft fĂŒr den Betrieb von Altanlagen zur biologischen Abfallbehandlung
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Konsequenzen der Novellierung der TA Luft auf Bau und Betrieb von biologischen Abfallbehandlungsanlagen werden erlĂ€utert. Die Emissionsparameter umfassen Geruch, Ammoniak und organische Stoffe. Es werden zukĂŒnftige Emissionswerte diskutiert.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig