Produktion von Mikroalgen unter Nutzung von Abfällen aus Biogasanlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2020)
Die Koppelung landwirtschaftlicher Biogasanlagen mit einer Mikroalgenproduktion f√ľhrt zu einer energie- und klimaeffizienten Nutzung von Abf√§llen, n√§mlich Abw√§rme und AbCO2 aus der Verstromung des Methans im Blockheizkraftwerk. Hinzu kommt, dass keine Teller-Tank-Diskussion zu f√ľhren ist, da die Mikroalgenproduktion auch auf devastierten Fl√§chen oder D√§chern erfolgen kann. Die Mikroalge Spirulina bietet als nachhaltiges Nahrungs- und Futtererg√§nzungsmittel vielseitige Einsatzzwecke und deutliche ern√§hrungsphysiologische Vorteile.

Anlagensicherheit von Biogas-/Anearobanlagen mit beispielhafter MSR/PLT
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2020)
In einer Studie f√ľr das Umweltbundesamt in Dessau wurden von der Ingenieurgruppe RUK GmbH Muster von Verfahrensflie√üschemata und Rohrleitungs- und Instrumentenflie√üschemata (R- und I-Flie√üschemata) f√ľr Biogaserzeugungsanlagen getrennt nach Anlagen f√ľr besondere Einsatzstoffe nach Technische Regel f√ľr Anlagensicherheit (TRAS) 120 (im Folgenden als Typ B bezeichnet) und den anderen der TRAS 120 unterliegenden Anlagen (im Folgenden als Typ A bezeichnet) erstellt. Hierzu sei auf die Literatur verwiesen.

Weiterentwicklung des organischen Stoffstrommanagements im Landkreis Nordhausen ‚Äď Biogas, Brennstoff, Kompost
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2019)
Im noch umzusetzenden Heizkonzept soll die W√§rmeherstellung f√ľr den Betriebshof der Stadtwerke Nordhausen und zweier angrenzender Wohnbl√∂cke mit insgesamt ca. 1.500.000 kWh p. a. durch Verbrennung des Brennstoffs aus Gr√ľngut erfolgen. Durch die Ersetzung fossiler Energietr√§ger durch erneuerbare leistet die Entsorgungswirtschaft im Landkreis Nordhausen einen weiteren positiven Klimabeitrag.

Aufwertung von Biogas durch Power-to-Gas mit mikrobiologischer Methanisierung - Erste Erfahrungen mit der Pilotanlage in Altenstadt, Bayern
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die Bioabfallverg√§rungsanlage der √Ėko-Power GmbH verwertet in acht Fermentern t√§glich 130 m¬≥ Abfall. Dieser setzt sich aus K√ľchen- und Kantinenabf√§llen sowie Produktionsabf√§llen aus Molkereien und weiteren Marktabf√§llen zusammen.

Synergien durch Anlagenkombinationen auf Biogasanlagen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Getrennt gesammelte Bioabf√§lle sind ein wertvoller Sekund√§rrohstoff und sollten m√∂glichst energetisch als auch stofflich verwertet werden. Fehlw√ľrfe bei der Sammlung bedingen sowohl eine aufw√§ndige als auch kostenintensive Abfallaufbereitung in Hinblick auf Investitions- und Instandhaltungskosten vor der Verg√§rung bzw. nach der Kompostierung.

Spirubiose in Deutschland ‚Äď Ein Abw√§rmenutzungskonzept nicht nur f√ľr Biogasanlagen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Die tropische Blaualge Spirulina (Arthrospira platensis/) ist ein hochwertiges Lebensmittel, das in Deutschland in Kombination mit einem Wärmenutzungskonzept im großen Maßstab kultiviert werden kann.

Modellgest√ľtzte Steuerung und Regelung von Biogas- und Kl√§rgasproduktion zur Unterst√ľtzung der Betriebsabl√§ufe
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Ein vereinfachtes mathematisches Modell wurde f√ľr die Optimierung der Substratdosierung und Biogasproduktion auf landwirtschaftlichen Biogasanlagen entwickelt.

Die Nährstoffsituation in Niedersachsen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2018)
Im 5. N√§hrstoffbericht f√ľr Niedersachsen vom M√§rz 2018 wurden erstmals die Vorgaben der novellierten D√ľngeverordnung ber√ľcksichtigt. Er wird j√§hrlich erstellt und fasst die Daten zur Verbringung von Wirtschaftsd√ľngern und G√§rresten zusammen. In Regionen mit ausgepr√§gter Tierhaltung und Biogasanlagen fallen demnach √∂rtlich zu viel Wirtschaftsd√ľnger und G√§rreste an. Weiterhin wird auf Landesebene ein struktureller Stickstoff√ľberschuss festgestellt. Ideen f√ľr eine Separation bis hin zu einer technischen Vollaufbereitung von Wirtschaftsd√ľngern r√ľcken verst√§rkt in den Fokus.

Nutzung von Wasserwerksr√ľckst√§nden zur Aufbereitung von regenerativen Gasen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2018)
Eine h√∂herwertige Nutzungsform von gebrauchten Filtersanden aus der Trinkwasseraufbereitung, beispielsweise als Adsorbens, ist nach dem Stand der Wissenschaft und Technik nicht bekannt. Gezielte Voruntersuchungen weisen jedoch auf ein gro√ües Potenzial im Bereich der Gasaufbereitung, insbesondere der Gasphasenentschwefelung f√ľr Biogas, hin. Daher haben die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, das TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser sowie das Wasserversorgungsunternehmen HAMBURG WASSER hierzu ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen.

Untersuchungen zur Biokorrosion in gasf√ľhrenden Anlagenteilen von Biogasanlagen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2018)
Mikroorganismen verursachen in Biogasanlagen aufgrund ihres Stoffwechsels methanreiche Gase (Biogas). Sie siedeln sich nicht nur im Fermenter, sondern auch an den Innenw√§nden der biogasf√ľhrenden Leitungen und Bauteile an und k√∂nnen ‚Äď bedingt durch biologisch-chemische Prozesse ‚Äď an der Materialoberfl√§che Korrosionssch√§den bzw. Materialver√§nderung verursachen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben


Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

SCHNELL Motoren AG
Erneuerbaren Energien gehört die
Zukunft: Blockheizkraftwerke
f√ľr Energie aus Biomasse

SIUS GmbH
der Spezialist f√ľr biologische
und mechanisch-biologische
Verwertung organischer Stoffe